Weltuntergang

Totale Sonnenfinsternis: Der erste Vorbote des Weltuntergangs 2012?

Am Mittwoch um 6.38 Uhr Ortszeit (21.38 Uhr Dienstag MEZ) verdunkelte sich über dem Norden Australiens der Himmel: Eine totale Sonnenfinsternis lockte tausende Zuschauer. Gleichzeitig lief der Countdown bis zum Weltuntergang 2012 unaufhaltsam weiter. Könnte das seltene Naturschauspiel ein Vorbote der Apokalypse sein?

Schutzbrillen für die Sonnenfinsternis: eigenwillige Entwürfe aus dem Jahr 1999 (Bild: AP)Schutzbrillen für die Sonnenfinsternis: eigenwillige Entwürfe aus dem Jahr 1999 (Bild: AP)

"Wow, Insekten und Vögel schweigen", schrieb der Tourist Geoff Scott via Twitter. Geschätzt 60.000 Zuschauer wohnten dem kosmischen Spektakel bei und staunten über die Macht der Himmelskörper. Bei einer totalen Sonnenfinsternis schiebt sich der Mond zwischen Erde und Sonne und verdunkelt letztere komplett.

Beängstigende Fotomontagen: Beste Aussicht auf die Apokalypse

Zwei Minuten lang wurden die Sonnenstrahlen am Mittwoch vom Mond abgefangen. Augenzeugen berichten, die Temperatur seien in diesem Zeitraum um einige Grad gefallen — ein beeindruckendes und zugleich beunruhigendes Schauspiel. Könnte die neuerliche Verdunkelung der Sonne ein Vorbote des Weltuntergangs 2012 sein?

Die letzte totale Sonnenfinsternis hat es in der Region zuletzt vor 1.300 Jahren gegeben. Und das ist nicht die einzige Sonnenfinsternis, die die Menschheit bisher erfolgreich überlebt hat. Im schicksalsträchtigen Jahr 1999, kurz vor dem Sprung in ein neues Jahrtausend — oder wie viele damals fürchteten, in das totale Chaos — verdunkelte der Mond die Sonne in Mitteleuropa.

Das Video zur totalen Sonnenfinsternis in Australien:

Das Ereignis wurde abgefeiert, als sei es das letzte seiner Art: Angeblich haben nie mehr Menschen in der Weltgeschichte eine Sonnenfinsternis beobachtet. Drei Concorde-Maschinen jagten dem Himmelsspektakel hinterher: Für 4.600 Mark (eine Währung des letzten Jahrtausends) konnte man an Bord eines der Flugzeuge die Finsternis ganze 15 Minuten lang genießen — oder auch nicht.

Im Nachhinein häuften sich Beschwerden von Passagieren, man habe die Sonnenfinsternis praktisch verpasst. Es soll bekanntlich günstigere Momente für eine ausgedehnte Pinkelpause oder ein Nickerchen geben... Abgesehen von diesem kleinem Zwischenfall hat die Sonnenfinsternis der Menschheit im Allgemeinen und den Wissenschaftlerin im Speziellen schon viel Freude bereitet.

"Doomsday Preppers": Raffinierte Ideen für den Weltuntergang

Während einer Finsternis am 29. Mai 1919 konnte ein weiterer Beweis für die Richtigkeit der Allgemeinen Relativitätstheorie erbracht werden. Der britische Astrophysiker Arthur Stanley Eddington beobachtete eine Verschiebung der scheinbaren Position der Sterne nahe der Sonne — ein Hinweis auf die vorausgesagte gravitative Ablenkung des Lichts und damit die Krümmung des Raums. Diese Himmelskörper sind einfach immer wieder für eine Überraschung gut! Ob sie auch den Weltuntergang herbeiführen werden? Wir dürfen gespannt sein!

Die letzte totale Sonnenfinsternis fand auf jeden Fall am 11. Juli 2010 über dem Südpazifik statt. Die nächste würde — wenn der Weltuntergang 2012 nicht wäre — am 20. März 2015 über Island, den Färöer Inseln und dem norwegischen Archipel Svalbard zu sehen sein.