Weltuntergang

Reisetipp: Den Weltuntergang 2012 in Südfrankreich entspannt überleben

Wir befinden uns im Jahr 2012. Am 21. Dezember wird die Welt untergehen und mit ihr alle Menschen. Wirklich alle? Nein! In einem kleinen Dorf in Südfrankreich wartet eine Hand voll Esoteriker auf ihre Rettung.

Blick vom Pic de Bugarach: Kein Wunder, dass die Aliens sich hier niedergelassen haben (Foto: ddp)Blick vom Pic de Bugarach: Kein Wunder, dass die Aliens sich hier niedergelassen haben (Foto: ddp)

Seltsames geht vor, in dem kleinen Bauerndorf Bugarach im Südwesten Frankreichs. Im letzten Jahr seien 200 Menschen in weißen Kleidern stundenlang mit einem Schweigemarsch durch den Wald gepilgert, berichtete Bürgermeister Jean-Pierre Delord. Auf dem Hausberg der Gemeinde, dem Pic de Bugarach, sei ihm sogar ein tanzender Priester begegnet — völlig nackt! — also der Priester war nackt, nicht Delrod.

Das Dorf im Département Aude ist seit dem Jahr 2000 Anziehungspunkt für Esoteriker und Alien-Fans. Angeblich sei Bugarach der Ort, an dem man den Weltuntergang überlebt. Auf das Warum konnten sich die verschiedenen Verschwörungstheoretiker noch nicht einigen. Während die einen auf dem Pic de Bugarach den Schatz der Tempelritter suchen, glauben die anderen, dass es sich bei dem 1.230 Meter hohen Berg um eine Alien-Garage handelt.

Die Apokalypse kommt: Welcher Weltuntergangstyp sind Sie?

Klar, auch Aliens haben im Winter keinen Bock, morgens ewig Eis von den riesigen Raumschifffenstern zu kratzen. Darum haben sie den Pic de Bugarach als Tiefgarage angemietet. Wenn dann am 21.12.2012 mit dem Ende der Welt ihr Mietvertrag ausläuft, müssen sie sich mit „Warp"-Geschwindigkeit einen neuen Stellplatz suchen. Die Bugarach-Pilger gehen davon aus, dass es auf dem Rücksitz noch Plätze gibt und einige Auserwählte mitfliegen dürfen.

Bürgermeister Jean-Pierre Delord findet das alles gar nicht mehr witzig (Foto: ddp)Bürgermeister Jean-Pierre Delord findet das alles gar nicht mehr witzig (Foto: ddp)

Seit geraumer Zeit soll in den USA der Verkauf von One-Way-Tickets in das beschauliche Bugarach boomen. Statt wie früher Wanderer, machen jetzt vor allem Esoteriker in Bugarach halt. Und einige kommen, um zu bleiben: Mit dem nahenden Weltuntergang am 21.12.2012 steige laut Gemeindeverwaltung die Nachfrage nach Häusern zur Miete oder zum Verkauf erneut - und damit die Immobilienpreise. Echte Fanatiker sichern sich jetzt für den Weltuntergang 2012 einen Platz in der ersten Rettungsreihe.

Rechtzeitig Vorräte schaffen: Hamsterkäufe - darauf sollten Sie achten!

Klingt alles irgendwie amüsant, aber die Dorfbewohner — allen voran Bürgermeister Jean-Pierre Delord — können darüber schon lange nicht mehr lachen. „Das Internet ist zu allen Verrücktheiten fähig", benennt er gegenüber der Nachrichtenagentur AFP den Schuldigen. Er fürchtete, dass sein Dorf mit einem Ansturm von tausenden Fanatikern rechnen muss und droht: Falls seine Gemeinde überrannt werde, rufe er die Armee.

Sie fürchten sich jetzt ein wenig vor Bürgermeister Delord und den Bewohnern von Bugarach? Kein Problem, der Reiseführer „Lonely Planet" hat noch zehn andere Plätzchen parat, an denen Sie den Weltuntergang 2012 verbringen können. Eine Überlebensgarantie übernehmen wir nicht!

Top 10 Reiseziele: Die sichersten Orte für den Weltuntergang 2012

Meistgelesene Lifestyle-Artikel

Yahoo Clever diskutiert . . .

  • 's avatar
    • Beste AntwortMan kann sich auf zwei Arten abgrenzen. Das ist diese ausgefallene Schiene, wo die Namen von den Kindern bis weit in die Grundschule nicht einmal buchstabiert werden können, angelehnt an möglichst exotische Vorbilder, Figuren der Popkultur. Und dann gibt es die Masche, die die akadamische Mittelschicht fährt und mit voller Absicht in die Kiste nahezu altmodischer Namen greift und den Prenzlauer Berg mit Wilhelms und Friederichs bepflastert. Ein bisschen Phantasie ist völlig okay, wenn der Name aber zu sehr nach Stripperin, Nageldesignerin oder 90er Jahre Boygroupmitglied klingt, dann ist man wahrscheinlich zu weit gegangen. Man darf immer im Hinterkopf behalten, dass das Kind im ersten Moment zwar putzig und süß ist und man seine subjektiv empfundene Einzigartigkeit in die Welt hinausschreien möchte, dass das Kind mit diesem Namen aber leben muss. Vielleicht wäre ein Ansatzpunkt sich zu fragen, wie der Name auf einer Visitenkarte eines Anwaltes/ Arztes/ Richters aussähe und welchen Eindruck dieser Name auf einer Visitenkarte hinterlassen würde. Nicht, dass alle Kinder Arzt, Anwalt oder Richter werden sollen, aber es sind mehr oder weniger respektable Berufe, die man ernst nehmen will.
    • Pierre ist schön und in deutschland nicht weitverbreitet der name ist entscheidend für die zukunft des kindes kevinses gehen nicht auf unis lukasses schon ich kenne nur einen kevin der auf die uni geht und er ist in prüfungen durchgefallen!! EINEN KEVIN!! bei manchen menschen sagt man auch "er sieht wie ein horst aus" und oft stimmt es niemals würde ich mein kind kevin oder chantal nennen. aber ausländische namen auch oft nicht gut wenn arbeitgeber etwas türkisches sehen scheuen sie sich auch oft. ein schwarzer freund wurde von einem facharzt abgelehnt weil es angeblich keinen termin mehr gab. seine weiße freundin hat dort dann angerufen und konnte einen termin für ihn ausmachen. egal das ist was anderes. ich würde mein kind aber auch nicht luke skywalker nennen. etwas ganz normales würde ich mir aussachen. aber keinen trendnamen. denn ein trend geht vorbei und ein kind wird hoffentlich sehr alt.
    • Traditionen finde ich gut: Die Erna bei uns ausm Hinterhaus, hat ihre Tochter Erna genannt, weil alle weiblichen Erstgeborenen Erna heißen. Der Sohn heißt Locke. Weil alle männlichen Erstgeborenen halt Locke heißen. Ich hab gefragt, ja was ist denn, wenn Ihr noch ein Kind bekommt? Sie meinte, dann werden da halt Nummern drangehängt. Das finde ich schön. ...die haben übrigens immer so gute Ideen...so bodenständig.
  • Noch 110 Zeichen

Tests