Weltuntergang

Aktuelle Umfrage: Jeder siebte Mensch glaubt an den Weltuntergang

Ich wusste es, meine Worte finden Gehör! Eine Studie fand jetzt heraus, dass fast 15 Prozent der Menschen weltweit glauben, dass sie das Ende der Welt erleben werden. Ganze 10 Prozent sind der Meinung, dass der Maya-Kalender darauf hinweisen könnte, dass der Weltuntergang 2012 stattfindet.

Der Weltuntergang, ein Termin, den bereits die Maya in ihrem Kalender vermerkt haben (Foto: ddp images)Der Weltuntergang, ein Termin, den bereits die Maya in ihrem Kalender vermerkt haben (Foto: ddp images)

„Egal ob die Menschen denken, dass das Ende durch die Hand Gottes, eine Naturkatastrophe oder eine politisches Ereignis verursacht wird, was auch immer der Grund sein mag, jeder Siebte glaubt, dass die Welt untergehen wird", erklärt Keren Gottfried, Research Manager bei „Ipsos Global Public Affairs". Das Institut hat im Auftrag der Nachrichtenagentur Reuters eine internationale Umfrage zum Thema Weltuntergang durchgeführt.

Dabei wurden 16.262 Menschen in mehr als 20 Ländern befragt. Dabei wurden große Unterschiede in Sachen Weltuntergangs-Angst festgestellt. Ganz vorne dabei sind die USA und die Türkei: 22 Prozent der Bevölkerung glauben daran, dass die Welt noch während ihrer Lebenszeit untergeht. Ähnlich sieht es in Südafrika und Argentinien aus.

Endzeit-Trip nach Südamerika: Apokalypse Colombiana

In Europa scheint der Weltuntergang 2012 noch nicht so populär zu sein: Nur sechs Prozent der Franzosen und sieben Prozent der Belgier glauben an den nahenden Weltuntergang. Immerhin acht Prozent der Briten glauben den Weltuntergang noch zu erleben.

Jeder Zehnte weltweit sorgt sich oder hat Angst vor dem Weltuntergang 2012. Vor allem in Russland und Polen fürchtet man dieses Ereignis. In Großbritannien gab die kleinste Zahl der Befragten an, durch den Weltuntergang 2012 beunruhigt zu sein.

Warum sich so viele Menschen wegen dem Weltuntergang 2012 ängstigen? Weil er kommen wird. Spaß bei Seite. Studienleiter Keren Gottfried interpretiert die Weltuntergangs-Angst folgendermaßen: „Vielleicht ist die Ursache des Ganzen die mediale Aufmerksamkeit, die einer Interpretationen des Maya-Kalenders zu Teil wird, die das Ende der Welt für 2012 vorher sagt."

Hier stehen die Überlebenschancen ebenfalls gut: Die 10 besten Orte für den Weltuntergang 2012

Übrigens stellte der Studienleiter auch fest, dass vor allem Menschen mit niedrigerem Bildungsstand oder geringerem Einkommen und unter 35-Jährige häufiger daran glauben, dass der Weltuntergang noch während ihrer Lebenszeit stattfindet. „Das könnte daran liegen, dass Menschen die bereits mehr Lebenserfahrung haben, sich weniger Sorgen um zukünftige Ereignisse machen", interpretiert Gottfried die Daten.

Mein Resümee: Ich bin mit meinem Glauben an den Weltuntergang 2012 nicht alleine. Und das zu Recht! Die Welt geht unter — so viel ist sicher.

Alle Informationen zur Apokalype: Der Yahoo! Blog zum Weltuntergang 2012

Ipsos hat Menschen in China, der Türkei, Russland, Mexiko, Südkorea, Japan, USA, Argentinien, Ungarn, Polen, Schweden, Frankreich, Spanien, Belgien, Kanada, Australien, Italien, Südafrika, Großbritannien, Indonesien und China befragt.

(Reuters/Maja K. Lender)

Meistgelesene Lifestyle-Artikel

Yahoo Clever diskutiert . . .

  • 's avatar
    • Beste AntwortMan kann sich auf zwei Arten abgrenzen. Das ist diese ausgefallene Schiene, wo die Namen von den Kindern bis weit in die Grundschule nicht einmal buchstabiert werden können, angelehnt an möglichst exotische Vorbilder, Figuren der Popkultur. Und dann gibt es die Masche, die die akadamische Mittelschicht fährt und mit voller Absicht in die Kiste nahezu altmodischer Namen greift und den Prenzlauer Berg mit Wilhelms und Friederichs bepflastert. Ein bisschen Phantasie ist völlig okay, wenn der Name aber zu sehr nach Stripperin, Nageldesignerin oder 90er Jahre Boygroupmitglied klingt, dann ist man wahrscheinlich zu weit gegangen. Man darf immer im Hinterkopf behalten, dass das Kind im ersten Moment zwar putzig und süß ist und man seine subjektiv empfundene Einzigartigkeit in die Welt hinausschreien möchte, dass das Kind mit diesem Namen aber leben muss. Vielleicht wäre ein Ansatzpunkt sich zu fragen, wie der Name auf einer Visitenkarte eines Anwaltes/ Arztes/ Richters aussähe und welchen Eindruck dieser Name auf einer Visitenkarte hinterlassen würde. Nicht, dass alle Kinder Arzt, Anwalt oder Richter werden sollen, aber es sind mehr oder weniger respektable Berufe, die man ernst nehmen will.
    • Pierre ist schön und in deutschland nicht weitverbreitet der name ist entscheidend für die zukunft des kindes kevinses gehen nicht auf unis lukasses schon ich kenne nur einen kevin der auf die uni geht und er ist in prüfungen durchgefallen!! EINEN KEVIN!! bei manchen menschen sagt man auch "er sieht wie ein horst aus" und oft stimmt es niemals würde ich mein kind kevin oder chantal nennen. aber ausländische namen auch oft nicht gut wenn arbeitgeber etwas türkisches sehen scheuen sie sich auch oft. ein schwarzer freund wurde von einem facharzt abgelehnt weil es angeblich keinen termin mehr gab. seine weiße freundin hat dort dann angerufen und konnte einen termin für ihn ausmachen. egal das ist was anderes. ich würde mein kind aber auch nicht luke skywalker nennen. etwas ganz normales würde ich mir aussachen. aber keinen trendnamen. denn ein trend geht vorbei und ein kind wird hoffentlich sehr alt.
    • Traditionen finde ich gut: Die Erna bei uns ausm Hinterhaus, hat ihre Tochter Erna genannt, weil alle weiblichen Erstgeborenen Erna heißen. Der Sohn heißt Locke. Weil alle männlichen Erstgeborenen halt Locke heißen. Ich hab gefragt, ja was ist denn, wenn Ihr noch ein Kind bekommt? Sie meinte, dann werden da halt Nummern drangehängt. Das finde ich schön. ...die haben übrigens immer so gute Ideen...so bodenständig.
  • Noch 110 Zeichen

Tests