Entdecken Sie Großbritannien auf Yahoo!

Sienna Miller spielt Hitchcocks Muse

Die britisch-amerikanische Schauspielerin Sienna Miller (30) darf sich für die HBO-TV-Produktion "The Girl" in die legendäre Tippi Hedren (82) verwandeln. Kultregisseur Alfred Hitchcock war zu Lebzeiten bekannt für seine spannende Kameraführung und für seine Vorliebe für Blondinen. Tippi Hedren war seine Muse.

Sienna Miller als Tippi Hedren (Bild: Kelly Walsh/HBO)Sienna Miller als Tippi Hedren (Bild: Kelly Walsh/HBO)

Nur zwei Filme drehten Hitchcock und Hedren gemeinsam: "Die Vögel" (1963) und "Marnie" (1964). Die Filme machten Tippi Hedren berühmt, Alfred Hitchcock erlaubte sich in allen seinen Filmen stets einen kleinen "Gastauftritt" und stand ansonsten lieber hinter der Kamera. Offenbar führte er aber auch im Privatleben seiner Muse gern die Regie. Er ließ Hedren sogar von zwei Crew-Mitgliedern beschatten und begann, ihr Vorschriften für ihr Verhalten im Privatleben zu machen. Diese Vereinnahmung hatte ihren Höhepunkt in sich über Tage hinziehenden Aufnahmen von auf sie einstürzenden, echten Vögeln. Nach einem eindeutigen, erfolglosen Annäherungsversuch während der Arbeiten zu "Marnie" kam es schließlich zum Bruch. Die zuvor offen bekundete Zuneigung schlug ins Gegenteil um, und Hitchcock ließ keine Gelegenheit aus, Tippi Hedren bei anderen herabzusetzen.

Das Original: Alfred Hitchcock und Tippi Hedren bei den Filmfestspielen in Cannes 1963 (DALMAS/SIPA)Das Original: Alfred Hitchcock und Tippi Hedren bei den Filmfestspielen in Cannes 1963 (DALMAS/SIPA)

Tippi Hedren war die letzte typische „Hitchcock-Blondine" nach Ingrid Bergman und Kim Novak, die oft mit Grace Kelly verglichen wurde. Zwar hielt sich Hitchcock darüber stets bedeckt, doch es gilt als gesichert, dass der Regisseur sich von den Schwierigkeiten mti Hedren lange nicht erholen konnte und in seiner kreativen Schaffenskraft beeinträchtigt war.  Filme wie "Vertigo" und "Berüchtigt", aber auch "Marnie" oder "Im Schatten des Zweifels", die von neurotischen Männern handeln, die Frauen manipulieren, gelten als stark autobiografisch.

Toby Jones und Sienna Miller als Alfred Hitchcock und Tippi Hedren (Bild: Kelly Walsh/HBO)Toby Jones und Sienna Miller als Alfred Hitchcock und Tippi Hedren (Bild: Kelly Walsh/HBO)

Hedren sagte in Interviews nach Hitchcocks Tod 1980, er hätte alles kontrolliert, was sie tat und ihre Karriere zerstört. Echter Filmstoff, dachte sich die HBO und krallte sich die obsessive Beziehung der beiden für die TV-Produktion "The Girl" in dem Sienna Miller und Toby Jones (44) nun  in die Rollen von Alfred Hitchcock und Tippi Hedren begeben. Tippi Hedren hat ihre Unterstützung für eine authentische Umsetzung zugesagt.

Tippi Hedren (82) heute (Bild: Getty Images)Tippi Hedren (82) heute (Bild: Getty Images)

Wer sich weniger für die obsessive Seite, als für die Filmarbeiten Alfred Hitchcocks interessiert, kann sich in London dreimal die Woche auf eine dreistündige Film-Location-Tour (Alfred Hitchcock London Location Walk) begeben. Der Rundgang beginnt an der Queensway Station und ist eine der großen Attraktionen nicht nur unter Filmliebhabern.

IM PORTRÄT