Stylebar

Regenbogen-Haare bei Rodarte: Wow oder pfui?

Die Fashion Week New York ist in vollen Gange – so auch die Models auf den Runways. Bisher haben sich die Designer mit ausgeflippten Looks im Zaum gehalten, doch was ist das? Ungepflegte Regenbogen-Haare auf dem Laufsteg? Voten Sie hier, wie Ihnen dieser Look gefällt!

Regenbogen-Haare auf dem Laufsteg bei Rodarte (Bild: ddp)Regenbogen-Haare auf dem Laufsteg bei Rodarte (Bild: ddp)

Ja, ist denn etwa Karneval in New York? Nein, Fashion Week! Und da haben es die Mulleavy-Schwestern richtig krachen lassen. Was man bei uns dieser Tage nur als Perücke tragen würde, lief in New York über den Laufsteg: Kunterbunte Regenbogen-Haare auf dem Kopf eines Models. Diesen Look durften die Zuschauer bei der Show des kalifornischen Labels Rodarte bestaunen.

Voting: Helen Mirren - Welche Haarfarbe steht ihr besser?

Eigentlich finde ich kreative Köpfe cool. Schließlich gehört auf Seiten des Frisörs einiges an Können dazu, um so eine Regenbogen-Mähne zu färben, und das Model muss Mut haben, um damit herumzulaufen. Was mir allerdings nicht gefällt, ist die schmuddelige Anmutung des Looks. Der Ansatz ist gerausgewachsen, die Haare kleben strähnig am Kopf, der Gesichtsausdruck des Models tut sein Übriges – gepflegt sieht anders aus!

Was meinen Sie? Stimmen Sie im Stylebar-o-meter ab!

Wird geladen ...