Stylebar

Katie Price als pinkes Pferd

Da steht ein Pferd auf dem Flur? Nein, da posiert Katie Price als lebender Kentaur zum fünfjährigen Jubiläum ihres Fashion-Labels KP Equestrian. Von dem britschen Trash-Girl ist man ja einiges gewohnt, aber schießt diese Verkleidung nicht den Pony, ähm, den Vogel ab? Voten Sie hier!

Katie Price als crazy Horse für ihr Label KP Equestrian (Bilder: ddp)

Katie Price als gute Stute. . . Jaja, das Leben ist kein Ponyhof und deswegen bekamen die Fotografen ein besonders grelles Bildmotiv vor die Linse. Katie Price hat sich mal wieder selbst übertrofffen - ob im positiven Sinne ist anzuzweifeln. Denn die Königin des Trashs hat beim Outfitwahl für ihre Reitermoden-Marke die rosarote Brille zu lange getragen. Von Perücke, Make-up, Polo-Shirt bis zur Plüschpferd-Verkleidung, alles ist so pink. Nur die Glitzer-Plateauheels sind in einem "dezenten" weiß. Auch wenn dieser Auftritt uns sicherlich noch lange im Gedächtnis bleiben wird, stellen sich uns sofort zwei Fragen: Wem gehören die hinteren Beine nur? Aber was noch viel wichtiger: Ist diese zugegeben originelle Verkleidung nicht selbst für die 34-Jährige einfach too much? Was meinen Sie?

Voting: Ist die erste Jeanshose aus der Spraydose tragbar?

Stimmen Sie im Stylebar-o-meter ab!

Wird geladen ...