Top 5 der weiblichen Sex-Fantasien

Spätestens seit der Veröffentlichung von "50 Shades of Grey" steht fest: Die sexuellen Fantasien der Damen hören ganz gewiss nicht bei romantischem Blümchensex auf. Egal, ob Sie zu den Kritikern des oftmals als "Mommy Porn" bezeichneten Buches oder zu seinen Fans gehören – Tatsache ist, dass der Hype um Christian Grey und Anastasia Steele doch ein wenig neugierig auf die Hintergründe macht. Eine Erklärung für den enormen Erfolg des anrüchigen Bestsellers liefert eine Studie, die sich mit Sex-Fantasien beschäftigt und sogar die Top 5 in Sachen weibliches Kopf-Kino ermittelt hat.

Die beliebtesten Sex-Fantasien von Frauen haben es ganz schön in sich (Bild: thinkstock)

"Gutes Mädchen", haucht er und berührt mit dem Daumen leicht meine Unterlippe. Er verschwindet in seinem begehbaren Schrank und kehrt mit einer silbergrauen Seidenkrawatte zurück. "Halt die Hände vor dem Körper zusammen", weist er mich an, während er mich aus dem Handtuch wickelt und es auf den Boden fallen lässt. Ich tue, was er mir sagt. Er bindet mir die Handgelenke mit der Krawatte zusammen und verknotet sie fest. Seine Augen leuchten vor Erregung, während er den Knoten überprüft. Was jetzt? Mein Herz rast."

Passagen wie diese sind es wohl, die die Faszination des SM-Romans "50 Shades of Grey" ausmachen und die Fantasie der (vor allem weiblichen Fans) beflügeln. Warum vor allem die Frauenwelt die verruchte Trilogie von E.L. James geradezu verschlingt, scheinen die Ergebnisse einer Studie der Uni Michigan überzeugend erklären zu können.

Großes Sex-ABC: Y wie Yoni

Um zu erforschen, was "Sex im Kopf" in uns auslöst und um in diesem Zusammenhang den kleinen, aber feinen Unterschied zwischen den Geschlechtern zu erforschen, haben die Wissenschaftler Tests mit 128 Frauen und 98 Männern durchgeführt. Die Ergebnisse wurden dann im „Journal of Sexual Medicine“ präsentiert. Und die zeigen ganz klar: Sexuelle Fantasien können einen echten Einfluss auf Erregung und Verlangen haben - und das ganz besonders bei Frauen!

Im Klartext heißt das: Rein visuelle Reize, die bei so manchem Mann schon ausreichen, um ihn auf Touren zu bringen, lösen bei Frauen unter Umständen kaum etwas aus. Kleine, heiße Filmchen im weiblichen Kopf hingegen "können sogar effektiver sein, um Lust und Verlangen anzustacheln".

Vorsicht: Diese Lebensmittel sind Sex-Killer

Als die beliebtesten Sex-Fantasien der Damenwelt haben sich dabei die folgenden fünf herausgestellt:
1. Sex mit einem Fremden
2. Von einem Mann angebetet werden
3. Im Bett richtig hart rangenommen werden
4. Beim Sex von anderen beobachtet werden
5. Ein flotter Dreier

Fazit: Ein wenig in heißen Sex-Fantasien zu schwelgen ist also nicht nur eine ziemlich prickelnde Sache. Wenn Sie Ihr Liebesleben mal wieder ein wenig pushen wollen, sind verruchte Gedanken auch ein nicht zu unterschätzendes Stimulationsmittel. Bleibt nur zu sagen: Auf in die nächste Buchhandlung und her mit den erotischen Schmökern!

Meistgelesene Lifestyle-Artikel

Yahoo Clever diskutiert . . .

  • 's avatar
    • Beste AntwortMan kann sich auf zwei Arten abgrenzen. Das ist diese ausgefallene Schiene, wo die Namen von den Kindern bis weit in die Grundschule nicht einmal buchstabiert werden können, angelehnt an möglichst exotische Vorbilder, Figuren der Popkultur. Und dann gibt es die Masche, die die akadamische Mittelschicht fährt und mit voller Absicht in die Kiste nahezu altmodischer Namen greift und den Prenzlauer Berg mit Wilhelms und Friederichs bepflastert. Ein bisschen Phantasie ist völlig okay, wenn der Name aber zu sehr nach Stripperin, Nageldesignerin oder 90er Jahre Boygroupmitglied klingt, dann ist man wahrscheinlich zu weit gegangen. Man darf immer im Hinterkopf behalten, dass das Kind im ersten Moment zwar putzig und süß ist und man seine subjektiv empfundene Einzigartigkeit in die Welt hinausschreien möchte, dass das Kind mit diesem Namen aber leben muss. Vielleicht wäre ein Ansatzpunkt sich zu fragen, wie der Name auf einer Visitenkarte eines Anwaltes/ Arztes/ Richters aussähe und welchen Eindruck dieser Name auf einer Visitenkarte hinterlassen würde. Nicht, dass alle Kinder Arzt, Anwalt oder Richter werden sollen, aber es sind mehr oder weniger respektable Berufe, die man ernst nehmen will.
    • Pierre ist schön und in deutschland nicht weitverbreitet der name ist entscheidend für die zukunft des kindes kevinses gehen nicht auf unis lukasses schon ich kenne nur einen kevin der auf die uni geht und er ist in prüfungen durchgefallen!! EINEN KEVIN!! bei manchen menschen sagt man auch "er sieht wie ein horst aus" und oft stimmt es niemals würde ich mein kind kevin oder chantal nennen. aber ausländische namen auch oft nicht gut wenn arbeitgeber etwas türkisches sehen scheuen sie sich auch oft. ein schwarzer freund wurde von einem facharzt abgelehnt weil es angeblich keinen termin mehr gab. seine weiße freundin hat dort dann angerufen und konnte einen termin für ihn ausmachen. egal das ist was anderes. ich würde mein kind aber auch nicht luke skywalker nennen. etwas ganz normales würde ich mir aussachen. aber keinen trendnamen. denn ein trend geht vorbei und ein kind wird hoffentlich sehr alt.
    • Traditionen finde ich gut: Die Erna bei uns ausm Hinterhaus, hat ihre Tochter Erna genannt, weil alle weiblichen Erstgeborenen Erna heißen. Der Sohn heißt Locke. Weil alle männlichen Erstgeborenen halt Locke heißen. Ich hab gefragt, ja was ist denn, wenn Ihr noch ein Kind bekommt? Sie meinte, dann werden da halt Nummern drangehängt. Das finde ich schön. ...die haben übrigens immer so gute Ideen...so bodenständig.
  • Noch 110 Zeichen

Tests