Orgasmus vortäuschen: Männer tun es auch!

Das Online-Magazin „AskMen" hat mal bei 50.000 Menschen nachgefragt: Was tut sich in Sachen Sozialleben, Styling und Sex? Kaum ein Lebensbereich blieb unangetastet und so kam eine erschreckende Wahrheit ans Licht: Männer tun es auch! Fast ein Drittel der männlichen Befragten gab an, schon einmal einen Orgasmus vorgetäuscht zu haben.

Haben Männer im Bett wirklich immer so viel Spaß, wie sie vorgeben? (Bild: ddp images)Haben Männer im Bett wirklich immer so viel Spaß, wie sie vorgeben? (Bild: ddp images)

Fast 50.000 Teilnehmer aus Kanada, den USA, Großbritannien und Australien nahmen an der umfassenden Umfrage von „AskMen" teil. Das Online-Männer-Magazin fasste die Ergebnisse seiner Zielgruppe zum "Great Male Survey 2012" zusammen, der einen bunten Strauß an skurriler bis schockierender Informationen bietet.

So glauben beispielsweise 63 Prozent der Männer an Aliens. Als ob das nicht schon erschreckend genug wäre, kam auch noch zu Tage, dass rund ein Drittel der Männer schon einmal einen Orgasmus vorgetäuscht haben. Eigentlich ist das horizontale Schauspiel-Stöhnen eine weibliche Domäne: Im Schnitt geben 60 Prozent der Frauen zu, gerne mal den Höhepunkt zu faken. Warum und vor allem wie tun Männer so etwas?

Mehr Spaß im Bett: 5 Sexstellungen, die Männer lieben

Männer stehen im Bett unter hohem Erfolgsdruck und mit Serien wie „Sex and the City" und Schmuddel-Romanen wie „Shades of Grey" wird die Latte immer höher gelegt. Eine Studie der Universität von Kansas kam zu dem Ergebnis, dass Männer vor allem vortäuschen, um ihre Partnerin nicht zu verletzen. Das heißt, wenn er mittendrin die Lust verliert, es ihm zu lange dauert oder ohnehin kein Orgasmus mehr in Sicht ist, zieht er die Notbremse. Stöhnen, Augen verdrehen, zucken — im Grunde sieht der Fake-Orgasmus beim Mann nicht anders aus als bei der Frau. Der Samenerguss bleibt dann zwar aus, aber welche Partnerin begibt sich schon nach jedem Akt auf „Indiziensuche"? Eben.

Ein Alphabet voller Höhepunkte: Das Sex-ABC!

Übrigens gaben nur 16 Prozent der Befragten an, mit ihrem Sexleben komplett zufrieden zu sein. 41 Prozent zeigen sich ziemlich zufrieden, sehen aber Raum für Verbesserungen. Die fehlende Quantität ist es, die 18 Prozent mit ihrem Leben nur mäßig zufrieden sein lässt und 22 Prozent der Männer gaben an, gar kein Sexleben zu haben. Insgesamt wiederum glauben 54 Prozent der Teilnehmer, einen vorgetäuschten Orgasmus erkennen zu können. Aber wie schon erwähnt, sind sich auch 63 Prozent der Befragten sicher, dass Aliens existieren.