Pomp in Paris: Kate Moss als Marie Antoinette

Die amerikanische Vogue lässt den Charme des Ritz in Paris noch einmal aufleben: In der April-Ausgabe streift Kate Moss als Marie Antoinette durch die Hallen des Luxushotels. Denn in diesem Sommer schließt das Ritz wegen Renovierungsarbeiten für zwei Jahre seine Pforten.

Kate Moss posiert im Ritz Paris als Marie Antoinette (Bild: VOGUE/Tim Walker)Kate Moss posiert im Ritz Paris als Marie Antoinette (Bild: VOGUE/Tim Walker)

1898 wurde das Ritz von dem Schweizer Hotelier César Ritz gegründet. Das Hotel am Place Vendôme 15 wurde schnell zum kulturellen Hot-Spot: Proust soll hier oft alleine diniert haben und natürlich fand auch die Fashion-Welt hier schnell ein zu Hause. Gianni Versace veranstalteten hier Schauen und in den 90ern ließ Karl Lagerfeld sogar ein gesamtes Stockwerk für die Präsentation seiner Kollektion sperren.

Demi Moore: Ein neuer Mensch dank Photoshop

Als eine Hommage an den Glamour des legendären Hotels zeigt die amerikanische Vogue in ihrer April-Ausgabe eine ganz besondere Strecke: Supermodel Kate Moss posiert in den Räumlichkeiten des Ritz als Marie Antoinette. Im Salon und den Zimmern posiert Moss in Haute Couture von Dior, Balenciaga, Valentino und Alexander McQueen.

Rosa Kleid und rosa Badeschaum: Moss in einem echten Mädchentraum! (Bild: VOGUE/Tim Walker)Rosa Kleid und rosa Badeschaum: Moss in einem echten Mädchentraum! (Bild: VOGUE/Tim Walker)

Luxushotel und Luxusmode, was könnte besser zu einer Marie Antoinette passen? Schließlich galt die französische Königin als verschwendungssüchtig. Ihre „Wenn sie kein Brot haben, sollen sie doch Kuchen essen"-Attitüde wurde der hübschen Monarchin in der französischen Revolution zum Verhängnis: Im Alter von 38 Jahren wurden sie enthauptet.

H&M: Sommerliche Luxuskleider

Die Strecke wurde von Vogue-Kreativdirektorin Grace Coddington konzipiert, die damit drei Ikonen ein Denkmal setzt: Kate Moss, Marie Antoinette und vor allem dem "alten" Ritz in Paris. Hinter dem Auslöser stand Star-Fotograf Tim Walker.

Mehr Informationen zum Shooting und der Geschichte des Ritz Paris gibt es auf Vogue.com

April-Ausgabe: Außen La Lopez, innen Königin Kate (VOGUE: Mert Alas and Marcus Piggott, Tim Walker)April-Ausgabe: Außen La Lopez, innen Königin Kate (VOGUE: Mert Alas and Marcus Piggott, Tim Walker)

Meistgelesene Lifestyle-Artikel

Yahoo Clever diskutiert . . .

  • Yahoo Lifestyle's avatar
    • Beste AntwortMan kann sich auf zwei Arten abgrenzen. Das ist diese ausgefallene Schiene, wo die Namen von den Kindern bis weit in die Grundschule nicht einmal buchstabiert werden können, angelehnt an möglichst exotische Vorbilder, Figuren der Popkultur. Und dann gibt es die Masche, die die akadamische Mittelschicht fährt und mit voller Absicht in die Kiste nahezu altmodischer Namen greift und den Prenzlauer Berg mit Wilhelms und Friederichs bepflastert. Ein bisschen Phantasie ist völlig okay, wenn der Name aber zu sehr nach Stripperin, Nageldesignerin oder 90er Jahre Boygroupmitglied klingt, dann ist man wahrscheinlich zu weit gegangen. Man darf immer im Hinterkopf behalten, dass das Kind im ersten Moment zwar putzig und süß ist und man seine subjektiv empfundene Einzigartigkeit in die Welt hinausschreien möchte, dass das Kind mit diesem Namen aber leben muss. Vielleicht wäre ein Ansatzpunkt sich zu fragen, wie der Name auf einer Visitenkarte eines Anwaltes/ Arztes/ Richters aussähe und welchen Eindruck dieser Name auf einer Visitenkarte hinterlassen würde. Nicht, dass alle Kinder Arzt, Anwalt oder Richter werden sollen, aber es sind mehr oder weniger respektable Berufe, die man ernst nehmen will.
    • Pierre ist schön und in deutschland nicht weitverbreitet der name ist entscheidend für die zukunft des kindes kevinses gehen nicht auf unis lukasses schon ich kenne nur einen kevin der auf die uni geht und er ist in prüfungen durchgefallen!! EINEN KEVIN!! bei manchen menschen sagt man auch "er sieht wie ein horst aus" und oft stimmt es niemals würde ich mein kind kevin oder chantal nennen. aber ausländische namen auch oft nicht gut wenn arbeitgeber etwas türkisches sehen scheuen sie sich auch oft. ein schwarzer freund wurde von einem facharzt abgelehnt weil es angeblich keinen termin mehr gab. seine weiße freundin hat dort dann angerufen und konnte einen termin für ihn ausmachen. egal das ist was anderes. ich würde mein kind aber auch nicht luke skywalker nennen. etwas ganz normales würde ich mir aussachen. aber keinen trendnamen. denn ein trend geht vorbei und ein kind wird hoffentlich sehr alt.
    • Traditionen finde ich gut: Die Erna bei uns ausm Hinterhaus, hat ihre Tochter Erna genannt, weil alle weiblichen Erstgeborenen Erna heißen. Der Sohn heißt Locke. Weil alle männlichen Erstgeborenen halt Locke heißen. Ich hab gefragt, ja was ist denn, wenn Ihr noch ein Kind bekommt? Sie meinte, dann werden da halt Nummern drangehängt. Das finde ich schön. ...die haben übrigens immer so gute Ideen...so bodenständig.
  • Noch 110 Zeichen

Tests