Cindy Crawford: Das Supermodel ist jetzt C&A-Designerin

Wenn die Zeit auf dem Catwalk ausgelaufen ist, braucht ein Topmodel eine neue Geldquelle: Cindy Crawford hat sich jetzt eine kreative Beschäftigung gesucht und entwarf ihre erste exklusive Kollektion für das Modehaus C&A.

Cindy Crawford entwarf ihre erste eigene Kollektion für C&A. (Bilder: C&A)Cindy Crawford entwarf ihre erste eigene Kollektion für C&A. (Bilder: C&A)

Die Cindy, die mag es bodenständig. Andere Damen aus der internationalen Supermodel-Riege der 80er und 90er Jahre leihen ihre Körper eher an High-End-Labels aus (Christy Turlington, Naomi Campbell, Elle Macpherson und Co.) - Cindy lässt lieber der Kreativität in ihrem hübsches Köpfchen freien Lauf. „Cindy Crawford Collection @ C&A" heißt die exklusive Kollektion, die sie jetzt für das deutsche Bekleidungshaus C&A entworfen hat.

Lana del Rey oder David Beckham: Wer ist das heißere H&M-Model?

„Cindy Crawford wurde zur Ikone, als erstmals Models selbst zu Stars wurden. Damit repräsentiert sie die Sehnsucht einer ganzen Generation, auf die einige unserer wichtigsten Kollektionen ausgerichtet sind: chic, modern und zeitlos. Gleichzeitig ist sie, wie sie selber sagt, das Mädchen von nebenan geblieben, die nicht nur im Glamour steht, sondern auch Geschäftsfrau und Mutter ist", erklärt Thorsten Rolfes, Leiter Unternehmenskommunikation von C&A Europa.

Cindy Crawfords C&A-Kollektion ist chic, modern und zeitlos. (Bilder: C&A)Cindy Crawfords C&A-Kollektion ist chic, modern und zeitlos. (Bilder: C&A)

Sex and the City: So billig war Carries größtes Fashion-Geheimnis

„Chic, modern und zeitlos" trifft's auf den Punkt: schlichte Schnitte, wenig Klimbim, Verzicht auf tiefe Ausschnitte und zu enge Hosenbeine, dafür aber hochwertige Materialien wie Merino und Leder — diese Kombi gefällt Cindy. „Mein Ziel ist es, bequeme Mode zu entwerfen, die man im täglichen Leben tragen kann", verrät sie. Klingt nicht besonders glamourös, aber praktisch. Ab 27. August können wir die Teile selbst unter die Lupe nehmen. Die Preise beginnen bei 12 Euro für ein Top und gehen bis 149 Euro für eine Lederjacke.

Meistgelesene Lifestyle-Artikel

Yahoo Clever diskutiert . . .

  • 's avatar
    • Beste AntwortMan kann sich auf zwei Arten abgrenzen. Das ist diese ausgefallene Schiene, wo die Namen von den Kindern bis weit in die Grundschule nicht einmal buchstabiert werden können, angelehnt an möglichst exotische Vorbilder, Figuren der Popkultur. Und dann gibt es die Masche, die die akadamische Mittelschicht fährt und mit voller Absicht in die Kiste nahezu altmodischer Namen greift und den Prenzlauer Berg mit Wilhelms und Friederichs bepflastert. Ein bisschen Phantasie ist völlig okay, wenn der Name aber zu sehr nach Stripperin, Nageldesignerin oder 90er Jahre Boygroupmitglied klingt, dann ist man wahrscheinlich zu weit gegangen. Man darf immer im Hinterkopf behalten, dass das Kind im ersten Moment zwar putzig und süß ist und man seine subjektiv empfundene Einzigartigkeit in die Welt hinausschreien möchte, dass das Kind mit diesem Namen aber leben muss. Vielleicht wäre ein Ansatzpunkt sich zu fragen, wie der Name auf einer Visitenkarte eines Anwaltes/ Arztes/ Richters aussähe und welchen Eindruck dieser Name auf einer Visitenkarte hinterlassen würde. Nicht, dass alle Kinder Arzt, Anwalt oder Richter werden sollen, aber es sind mehr oder weniger respektable Berufe, die man ernst nehmen will.
    • Pierre ist schön und in deutschland nicht weitverbreitet der name ist entscheidend für die zukunft des kindes kevinses gehen nicht auf unis lukasses schon ich kenne nur einen kevin der auf die uni geht und er ist in prüfungen durchgefallen!! EINEN KEVIN!! bei manchen menschen sagt man auch "er sieht wie ein horst aus" und oft stimmt es niemals würde ich mein kind kevin oder chantal nennen. aber ausländische namen auch oft nicht gut wenn arbeitgeber etwas türkisches sehen scheuen sie sich auch oft. ein schwarzer freund wurde von einem facharzt abgelehnt weil es angeblich keinen termin mehr gab. seine weiße freundin hat dort dann angerufen und konnte einen termin für ihn ausmachen. egal das ist was anderes. ich würde mein kind aber auch nicht luke skywalker nennen. etwas ganz normales würde ich mir aussachen. aber keinen trendnamen. denn ein trend geht vorbei und ein kind wird hoffentlich sehr alt.
    • Traditionen finde ich gut: Die Erna bei uns ausm Hinterhaus, hat ihre Tochter Erna genannt, weil alle weiblichen Erstgeborenen Erna heißen. Der Sohn heißt Locke. Weil alle männlichen Erstgeborenen halt Locke heißen. Ich hab gefragt, ja was ist denn, wenn Ihr noch ein Kind bekommt? Sie meinte, dann werden da halt Nummern drangehängt. Das finde ich schön. ...die haben übrigens immer so gute Ideen...so bodenständig.
  • Noch 110 Zeichen

Tests