Der Schwanensee-Style der Stars

Der rote Teppich in Cannes: Derzeit die schönste Werbefläche, die sich ein Designer wünschen kann. Denn bei den Filmfestspielen geht es abseits der Kinos vor allem um eins: Die perfekte Robe zum perfekten Auftritt. Eva Longoria sorgte mit ihrem Kleid mit der XXL-Federschleppe gleich zu Beginn für Aufsehen und begründete einen Cannes-Trend: An der Croisette spielen die Stars und Sternchen Schwanensee. Vorhang auf!

Der Schwanensee-Look: Paz Vega, Eva Longoria und Cheryl Cole (Bilder: AFP und Getty Images)Der Schwanensee-Look: Paz Vega, Eva Longoria und Cheryl Cole (Bilder: AFP und Getty Images)

Romantik pur: In einem Meer aus puderfarbenen Federn schwebte Eva Longoria in Cannes über den roten Teppich. Mit ihrer Robe des Luxus-Labels Marchesa war sie die erste, die den Schwanensee-Style an die Croisette brachte. Ihrem Beispiel folgte prompt die spanische Schauspielerin Paz Vega. In dem schwarz-weißen Abendkleid von Stéphane Rolland Haute Couture mit der voluminöse Federschleppe zog sie die Blicke und Kameralinsen auf sich.

Lass' knallen, Püppchen: Make-up-Trends für den Sommer

Cheryl Cole ging das Thema weniger elegant und ballerinenhaft an: Bei ihrer Robe, übrigens ebenfalls von Stéphane Rolland, sah man knieabwärts nur noch Rot. Passend zum knalligen Federpuschel trug die britische Sängerin eine rote Clutch. Mehr Drama geht nicht!

Rollenverteilung: "Weißer Schwan" bei Elie Saab und "schwarzer Schwan" bei Versace (Bilder: Reuters und AFP)Rollenverteilung: "Weißer Schwan" bei Elie Saab und "schwarzer Schwan" bei Versace (Bilder: Reuters und AFP)

Und wer hat den Schwanensee-Look erfunden? Schon auf vergangenen Schauen von Versace schmückten sich die Models mit fremden Federn. Elie Saab, Meister der Roben, präsentierte kürzlich ein Hochzeitskleid mit üppigem Federbesatz.

Traumhaft: Brautalarm bei Kleider-Künstler Elie Saab

Sie wollen auch wie stolzer Schwan zur nächsten Party flanieren? Die aufwändigen Abendkleider der Designer und Luxus-Labels sind natürlich nur etwas für den großen Geldbeutel. Die Alternative: Süße Sommerkleidchen und Röcke mit Federbesatz gibt es ab 70 Euro aufwärts zum Beispiel über asos.de. Leider lösen sich bei den meisten Kleidern die empfindlichen Federn Stück für Stück ab. Tragisch, aber trotzdem wunderschön!

Kleid von Lipsy VIP, Rock von ASOS Revive, Kleid von Sass and Bide, jeweils über asos (Bilder: PR)Kleid von Lipsy VIP, Rock von ASOS Revive, Kleid von Sass and Bide, jeweils über asos (Bilder: PR)

Meistgelesene Lifestyle-Artikel

Yahoo Clever diskutiert . . .

  • 's avatar
    • Beste AntwortMan kann sich auf zwei Arten abgrenzen. Das ist diese ausgefallene Schiene, wo die Namen von den Kindern bis weit in die Grundschule nicht einmal buchstabiert werden können, angelehnt an möglichst exotische Vorbilder, Figuren der Popkultur. Und dann gibt es die Masche, die die akadamische Mittelschicht fährt und mit voller Absicht in die Kiste nahezu altmodischer Namen greift und den Prenzlauer Berg mit Wilhelms und Friederichs bepflastert. Ein bisschen Phantasie ist völlig okay, wenn der Name aber zu sehr nach Stripperin, Nageldesignerin oder 90er Jahre Boygroupmitglied klingt, dann ist man wahrscheinlich zu weit gegangen. Man darf immer im Hinterkopf behalten, dass das Kind im ersten Moment zwar putzig und süß ist und man seine subjektiv empfundene Einzigartigkeit in die Welt hinausschreien möchte, dass das Kind mit diesem Namen aber leben muss. Vielleicht wäre ein Ansatzpunkt sich zu fragen, wie der Name auf einer Visitenkarte eines Anwaltes/ Arztes/ Richters aussähe und welchen Eindruck dieser Name auf einer Visitenkarte hinterlassen würde. Nicht, dass alle Kinder Arzt, Anwalt oder Richter werden sollen, aber es sind mehr oder weniger respektable Berufe, die man ernst nehmen will.
    • Pierre ist schön und in deutschland nicht weitverbreitet der name ist entscheidend für die zukunft des kindes kevinses gehen nicht auf unis lukasses schon ich kenne nur einen kevin der auf die uni geht und er ist in prüfungen durchgefallen!! EINEN KEVIN!! bei manchen menschen sagt man auch "er sieht wie ein horst aus" und oft stimmt es niemals würde ich mein kind kevin oder chantal nennen. aber ausländische namen auch oft nicht gut wenn arbeitgeber etwas türkisches sehen scheuen sie sich auch oft. ein schwarzer freund wurde von einem facharzt abgelehnt weil es angeblich keinen termin mehr gab. seine weiße freundin hat dort dann angerufen und konnte einen termin für ihn ausmachen. egal das ist was anderes. ich würde mein kind aber auch nicht luke skywalker nennen. etwas ganz normales würde ich mir aussachen. aber keinen trendnamen. denn ein trend geht vorbei und ein kind wird hoffentlich sehr alt.
    • Traditionen finde ich gut: Die Erna bei uns ausm Hinterhaus, hat ihre Tochter Erna genannt, weil alle weiblichen Erstgeborenen Erna heißen. Der Sohn heißt Locke. Weil alle männlichen Erstgeborenen halt Locke heißen. Ich hab gefragt, ja was ist denn, wenn Ihr noch ein Kind bekommt? Sie meinte, dann werden da halt Nummern drangehängt. Das finde ich schön. ...die haben übrigens immer so gute Ideen...so bodenständig.
  • Noch 110 Zeichen

Tests