Vollmond-Mythen: Was ist dran?

Welchen Einfluss hat der Vollmond auf uns? (Bild: Thinkstock)

Unruhige Nächte, vermehrte Geburten, erhöhte Fruchtbarkeit, massenweise Schlafwandler - der Vollmond wird für ganz schön viel verantwortlich gemacht. Aber was ist wirklich dran an den Mond-Mythen?

Taucht der Vollmond in einer klaren Nacht die Welt in sein kaltes Licht, übt das auf die meisten Menschen eine gewisse Anziehungskraft aus. Nicht umsonst schenkt der Himmelskörper jeder Gruselgeschichte um Wehrwölfe, Hexen und Zauberei erst die richtige Gänsehaut-Atmosphäre. Der Dichtkunst würde gleich eine eigene Rubrik fehlen, gäbe es den Mond nicht. Auch die Wissenschaft hat sich ausgiebig mit den Monden des Sonnensystems beschäftigt und Zusammenhänge zwischen Erde, Sonne, Mond und Mensch erforscht.

Wissenschaftliche Erkenntnisse

Erwiesen ist, dass der Mond der einzige natürliche Satellit der Erde ist und die Gezeiten der Weltmeere verursacht. Manche Meerestiere richten zudem ihr Fortpflanzungsverhalten nach der Mondphase aus. Mehr ist nicht bewiesen. Trotzdem ziehen die Mond-Gerüchte  hartnäckig weiter ihre Bahnen im Spekulations-Universum. Das sagen die Forscher dazu:

Schlechter Schlaf bei Vollmond

Streng wissenschaftlich gesehen trifft den Mond nicht die geringste Schuld. Weil der Mensch aber nach Erklärungen sucht, wenn er sich die Nacht um die Ohren schlagen muss, kommt vielen der Mond gerade recht. Tatsächlich sind aber Stress, zu spätes Essen oder Alkoholgenuss als Hauptursachen von Schlafstörungen festzustellen und nicht etwa die intensivere Helligkeit einer Vollmondnacht. Natürlich ist es für eine gesegnete Nachtruhe sicher hilfreich für ausreichende Verdunklung im Schlafzimmer zu sorgen.

Tipps für gesunden Schlaf gibt's hier bei "Life & Harmony":

Schlafwandler sind bei Vollmond aktiver

Man kann beobachten, dass Mondsüchtige auf Lichtquellen zugehen. Es gibt aber noch keine anerkannten Studien, die belegen, dass sich der Mensch auf den Mond als Lichtquelle bezieht. Auch für die Gegenprobe steht der Beweis noch aus. Aber es wird getestet, ob Schlafwandler sich genauso von Laternen oder Leuchtreklamen angezogen fühlen - beides Lichtquellen, die in der Nacht deutlich heller strahlen als der Mond.

Bei Vollmond kommen mehr Kinder auf die Welt

Fehlanzeige. Diverse Studien belegen, dass es keinen Zusammenhang zwischen Mond und Geburtenrate gibt.

Der Vollmond erhöht die Fruchtbarkeit
Glaube versetzt bekanntlich Berge. Deshalb gibt es genügend Menschen, die Haarschnitte und Diätpläne nach den Mondphasen ausrichten.  Bestätigte Erkenntnisse in Sachen Empfängnisverhütung, Fruchtbarkeit oder Geschlechterbestimmung  gibt es nicht. Und genauso verhält es sich mit vermeintlich schöneren Haaren oder Abnehm-Erfolgen. Trotzdem glauben viele Menschen daran und haben entgegen aller Wissenschaft den Eindruck erfolgreicher ihre Ziele zu erreichen. Vielleicht genügt einfach schon die Vorstellung, das nächtliche Gestirn als Komplizen an der Seite zu haben.

Die Gewaltbereitschaft steigt bei Vollmond
Kriminalexperten sagen: Nein, stimmt nicht. Aber es ist mit der Aggression wie mit den Schlaf. Der Mond liefert eine Begründung und schon muss der bequeme Mensch sich nicht mehr mit den wahren Ursachen der  Impulsivität auseinandersetzen.

Anbau- und Erntezeitpunkte im Garten
Der Mond soll über die Gravitationskraft, die auch die Gezeiten auslösen — den Rhythmus der Natur beeinflussen. Kein Wunder, dass die Mond-Mythen auch im Gartenbau kursieren. Das geht weit über astrologisch günstige Anbau- und Ernstzeitpunkte hinaus. So soll bei Vollmond geschlagenes Holz (sogenanntes Mondholz) eine besonders hohe Qualität aufweisen. Der wissenschaftliche Nachweis dafür steht aber aus.

Am 2. August ist es wieder soweit und wir können nach mitteleuropäischer Sommerzeit um 5:27:30 Uhr wieder zu einem Vollmond am Himmel aufschauen und die schöne Stimmung genießen oder uns fragen, welche Geheimnisse sich im Mondlicht verbergen — es sei denn, es ist bewölkt.

Meistgelesene Artikel

  • Die skurrilsten Sex-Rekorde

    Der Mensch lotet generell gern die Grenzen des Machbaren aus. Vom Ergebnis dieser Ambitionen liest man meist im Guinnessbuch der Rekorde. Die folgenden Rekorde wird … Mehr »

  • Neue abgefahrene Yoga-Trends
    Neue abgefahrene Yoga-Trends

    Die Yoga-Welt ist bunt und wird immer bunter. Ständig gibt es neue Trends, die sich mal langfristig etablieren oder wieder verschwinden. Yoga für den Rücken, pre- … Mehr »

  • Was tun, wenn keine Zahnbürste zur Hand ist?
    Was tun, wenn keine Zahnbürste zur Hand ist?

    Ob auf Survival-Trip oder nach einer spontanen Übernachtung: Manchmal stellt sich die Frage, wie man die Zahnhygiene auch ohne Zahnbürste gewährleistet. Wir zeigen … Mehr »