So verbessern Sie Ihr Profil in sozialen Netzwerken

Wer das Internet geschickt für sich zu nutzen weiß, hat oft die Nase vorn. Spezialisten in Sachen Selbstdarstellung im Netz sind Stars und Prominente, die Plattformen wie Facebook und Twitter gezielt einsetzen, um ihre Interessen zu verfolgen. Aber auch jeder private Nutzer mit eigenem Blog, einer eigenen Webseite oder einer anderen Web-Präsenz kann sich praktische Tipps von den Profis holen, um das eigenen Profil zu schärfen.

So sollte Ihr Profil-Bild im Netz auf keinen Fall aussehen. (Bild: Thinkstock)So sollte Ihr Profil-Bild im Netz auf keinen Fall aussehen. (Bild: Thinkstock)

Facebook, Google+

Wer im sozialen Web 2.0 eine gute Figur machen will, legt Wert auf ein gutes Profil-Bild, veröffentlicht regelmäßig Posts, neue Fotos und Videos. Besonderes Augenmerk verdienen die Inhalte, die zwischen amüsant und relevant für die anderen sein sollten. Wenn Sie immer nur Ihre Mahlzeiten bei einem Restaurant-Besuch posten, können sie weder mit Aufmerksamkeit noch mit einem echten Dialog mit anderen Usern rechnen. Halten Sie sich stets vor Augen: Ihr Lieblingsthema ist noch lange nicht aller Leute Steckpferd, vermeiden Sie es zu spammen, sonst landen Sie ganz schnell auf der schwarzen Liste. Ein ausgezeichnetes Facebook-Verhalten hat zum Beispiel Angela Merkel.

Wow-Effekt: Der erste Eindruck zählt:



Twitter

Oft schon totgesagt, wird bei Twitter munter weitergezwitschert. Auch bei einem Tweet ist der auf 140 Zeichen dargebotene Inhalt entscheidend. Es gehört sich, sich für Lob und Feedback zu bedanken und bei Kritik höflich zu reagieren. Ein gewisses Maß an persönlicher Note ist willkommen, sonst wirken Ihre Tweets schnell unnahbar. Ein guter Gradmesser ob Ihr Thema interessiert oder nicht, erkennen Sie daran, wie oft Ihr Tweet weitergeleitet (ReTweet) wurde. Profi-Twitterer sind z.B. Präsident Barack Obama oder Justin Bieber.

Webseite
Ihre Webseite ist Ihre Visitenkarte im Internet. Wenn auf der Webseite nichts passiert wird Sie bald zum blinden Fleck. Achten Sie deshalb auf regelmäßige Updates, aktuelle Inhalte wie Infos, Fotos und Videos und zum Beispiel einem eingebundenen persönlichen Blog. Wenn Sie längere Zeit nicht auf der Webseite aktiv sein können, teilen Sie das auf der Webseite mit — zusammen mit dem Datum, wann das nächste Update zu sehen sein wird.

Blog
Beim Blog gewähren Sie einen Blick hinter die Kulissen und bieten einen interessanten Neuwert an. Wichtig ist dabei die Kommentar-Funktion, bei der Sie in Interaktion mit den Lesern Ihres Blogs treten. Die angebotenen Themen sollten aktuell sein und können oder sollten sogar polarisieren - der Blog ist das geeignete Medium für Ihre persönliche Meinung. Beim Kommentieren der Kommentare gilt wie immer und überall im Web die Nettiquette.

Xing
Besonders Arbeitergeber bedienen sich zunehmend sozialer Netzwerke, um den richtigen Arbeitnehmer zu finden. Auch für Selbstständige ist Xing eine bewährte Plattform, um gesucht und gefunden zu werden. Deshalb sollten Profilbild und möglichst viele Informationen zu Ihrer Person ausgefüllt sein. Die Felder „Ich biete" und „Ich such" sollten mit aussagekräftigen Beschreibungen ausgefüllt werden. Laut Xing bringen 1 bis 2 neue Statusmeldungen im Monat etwa 70 Profilbesuche.

Aktion
Viele Menschen nutzen die Möglichkeiten des Internets, deshalb kann es sinnvoll sein, sich mit einer interessanten Aktion von der Masse abzuheben. Denkbar ist jede Idee in Form einer Mitmach-Aktion. Begeistert Ihre Idee erst Ihre Fans, läuft die Sache meist von selbst und verteilt sich wie ein Lauffeuer unter anderen Nutzern in alle Kanäle.

Lesen Sie auch: Ideen für das perfekte erste Date

Meistgelesene Artikel

  • Die skurrilsten Sex-Rekorde

    Der Mensch lotet generell gern die Grenzen des Machbaren aus. Vom Ergebnis dieser Ambitionen liest man meist im Guinnessbuch der Rekorde. Die folgenden Rekorde wird … Mehr »

  • Neue abgefahrene Yoga-Trends
    Neue abgefahrene Yoga-Trends

    Die Yoga-Welt ist bunt und wird immer bunter. Ständig gibt es neue Trends, die sich mal langfristig etablieren oder wieder verschwinden. Yoga für den Rücken, pre- … Mehr »

  • Was tun, wenn keine Zahnbürste zur Hand ist?
    Was tun, wenn keine Zahnbürste zur Hand ist?

    Ob auf Survival-Trip oder nach einer spontanen Übernachtung: Manchmal stellt sich die Frage, wie man die Zahnhygiene auch ohne Zahnbürste gewährleistet. Wir zeigen … Mehr »