Sieben schreckliche Modesünden

Es ist eine Fashion Faux pas, wenn man auf Plateau-Schuhen oder Highheels überhaupt nicht laufen kann und wie ein Storch durch die Gegend stakst. Aber mit etwas Übung lässt sich dieses Defizit beheben. Diese folgenden sieben Modesünden lassen sich nicht so einfach beseitigen - deshalb: Achtung! Tappen Sie nicht in die Fashionfalle.

Sorry, Kim Kardashian! Das ist Quetsch-Alarm mit Goldgürtel (Bilder: WENN, Splash)Sorry, Kim Kardashian! Das ist Quetsch-Alarm mit Goldgürtel (Bilder: WENN, Splash)

Labelhörigkeit

Nur weil ein Designerteil wunderschön und sündhaft teuer ist, muss es einem noch lange nicht stehen. Gut beraten ist, wer jetzt einen kühlen Kopf behält und sich neutral im Spiegel betrachten kann. Viele Menschen neigen nämlich dazu, einem angesagten Label zu viel zuzutrauen. Die wenig überraschende Wahrheit ist: Auch ein Gürtel von Gucci oder Versace macht keine schlankere Taille.

Kleiderordnung
Im Party-Outfit in die Arbeit zu gehen, ist genauso merkwürdig, wie unverkleidet auf der Motto-Party aufzutauchen. Steht „Dress-Code: Cocktail" auf einer Einladung, sind Sie sowohl im langen Abendkleid als auch Casual falsch angezogen. Gibt es Zweifel, was der richtige Look zu einer bestimmten Gelegenheit ist, empfiehlt es sich, vorher diskret nachzufragen. Provokateure ausgenommen - erspart man sich und anderen damit viel Unbehagen.

Größen-Wahn
Sich in Size-Zero zu quetschen, wenn man eigentlich als Größe M trägt, sieht niemals und zu keiner Gelegenheit gut aus. Genauso Trend-unabhängig ist es nicht stylisch, sich in XL zu gewanden, wenn man XS hat. Wer kräftige Beine hat, wird im Mini nicht gut aussehen. Wer große Brüste und der BH was zu tragen hat, achtet auf seine Rückenansicht (einschneidende Träger sehen in engen Oberteilen oft unvorteilhaft aus). Wer ein Bäuchlein besitzt, betont es nicht durch zu enge Shirts. Alles klar?

Schnäppchen-Schlappe
Finger weg von Billig-Schuhen, die auch von Weitem so aussehen - das verzeiht kein Look. Es gibt tatsächlich auch für weniger Geld Schuhe, die nach mehr aussehen, als sie kosten. K.o.-Kriterien sind allerdings Plastik-Leder, geklebte Nähte, Offensichtlich-Fakes und weiße Schuhe.

Alters-Check
Girlie-Style und Schulmädchen-Look sieht an erwachsenen Frauen einfach peinlich aus. Junge Damen im Oma-Dress hingegen können skurril und interessant aussehen. Bitte nicht verwechseln, alles hat seine Zeit. Für Männer gilt das übrigens ganz genauso und wer jenseits der 40 Jahre noch mit Schlurf-Baggy, den Schritt in Knie-Höhe herumläuft — ist sicher kein Mode-Guru.

Symbol-Farben
Manche Farben sollte man besser nicht uni tragen — einfach wegen unserer Sehgewohnheiten. Ganz in Weiß gekleidet, braucht man sich nicht zu wundern, wenn bald jemand „Schwester, Schwester, es tut so weh!" oder „Ah, der feine Herr Doktor!" zu uns sagt. Trägt man die Farbe Orange von Kopf bis Fuß, sieht man aus, als wäre man bei der Müllabfuhr beschäftigt. Ist man ganz in Schwarz gekleidet (in allen Schwarz-Schattierungen) erinnert man das Umfeld an Gruftis — manche Farben sollte man eben besser gemischt tragen.

Polohemd-Angeber
Wie eine uniformierte Armee beleidigen sie in den Innenstädten von München, Hamburg und auf Sylt das Auge: Schnösel in pastellfarbenen Lacoste- und Polo-Ralph-Lauren-Polos - den Kragen hochgestellt. Warum nur? Warum hat sich dieses Styling irgendwann heimlich zum Erkennungsmerkmal der Yuppie-, Jura- und BWL-Studenten herausgebildet? Wer den Kragen seines Poloshirts hochstellt, zeigt, dass er sich für was Besseres hält. Ein absolutes No-Go.

Meistgelesene Artikel

  • Diese Stars vermarkten ihren Sex-Appeal perfekt
    Diese Stars vermarkten ihren Sex-Appeal perfekt

    Sex sells! Das ist keine neue Einsicht, sondern eine altbewährte Regel im globalen Showbusiness. Tiefes Dekolleté, knackiger Po und sexy Posen – das sind die … Mehr »

  • Die skurrilsten Sex-Rekorde

    Der Mensch lotet generell gern die Grenzen des Machbaren aus. Vom Ergebnis dieser Ambitionen liest man meist im Guinnessbuch der Rekorde. Die folgenden Rekorde wird … Mehr »

  • Neue abgefahrene Yoga-Trends
    Neue abgefahrene Yoga-Trends

    Die Yoga-Welt ist bunt und wird immer bunter. Ständig gibt es neue Trends, die sich mal langfristig etablieren oder wieder verschwinden. Yoga für den Rücken, pre- … Mehr »