Mit diesen Tipps kommen Sie fit durch den Winter

Der Winter könnte so schön sein, wenn die kalte Jahreszeit nicht gleichzeitig die Hochsaison für Erkältungen wäre. Doch es gibt Wege, die Krankheitsgefahr deutlich zu minimieren. Denn was ein Antivirenprogramm für den Computer ist, ist ein kräftiges Immunsystem für den Körper. Sie können aber auch selbst etwas für Ihre Gesundheit tun. Wir zeigen Ihnen Tipps, mit denen Sie fit durch den Winter kommen.

So sparen Sie sich eine Erkältung im Winter (Bild: Thinkstock)So sparen Sie sich eine Erkältung im Winter (Bild: Thinkstock)

Kann man sich gesund schlafen?
Nicht nur Unterkühlungen und Krankheiten schwächen das Immunsystem, sondern auch zu viel Stress und zu wenig Schlaf. Achten Sie vor allem im Winter auf ihre innere Uhr und die seelische Balance. Das heißt nicht, dass man jedem kleinen Ärger aus dem Weg gehen sollte, doch wer sich dauerhaft überfordert, dessen Immunsystem ist irgendwann ebenfalls.

10 Powerfoods im Winter:

Manche mögen's heiß
Regelmäßige Saunabesuche sind nicht nur entspannend, sie härten auch ab und beugen so Infekten vor. Gleiches gilt für Wechselduschen, die Sie sich am besten morgens angewöhnen. Auch Tageslicht ist wichtig, sorgt es doch für gute Laune und Vitamin D (gut fürs Immunsystem!) und kurbelt gleichzeitig den Hormonhaushalt an. Da im Winter Sonnenstrahlen Mangelware sind, sollten Sie stets darauf achten, Ihre "Portion" Licht abzubekommen.

Aus sicherer Distanz
Mit Schnupfen steckt man sich per Tröpfcheninfektion an. Ausgehustete Erreger können eingeatmet werden. Auch die Grippe wird durch Viren ausgelöst. Es gilt also: Abstand halten. Für alle, die in einem Großraumbüro arbeiten oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren, ist das leichter gesagt als getan. Auch wenn es unhöflich klingt: Vermeiden Sie, wenn möglich, auch Händeschütteln.

Handarbeit
Apropos Hände: Damit Sie fit durch den Winter kommen, sollten Sie regelmäßig die Hände waschen, vor allem wenn Sie nach Hause kommen, vor dem Zubereiten von Speisen, vor dem Essen und nach dem Toilettenbesuch. Denn mehr Hygiene im Alltag bedeutet auch mehr Schutz vor Viren, die Atemwegs- und Magen-Darm-Infektionen übertragen. Schließlich gelangen Viren gerade über die Hände, die den ganzen Tag mit Gegenständen und Menschen in Berührung kommen, auf die Schleimhäute von Augen, Nase und Mund - und damit in den Körper.

Luft als Medizin
Ob zu Hause oder im Büro: In geschlossenen Räumen kann die Anzahl der Krankheitserreger schnell ansteigen. Hinzukommt, dass Heizungsluft die Schleimhäute austrocknet und sie damit angreifbarer macht. Drei- bis viermal am Tag Stoßlüften (ca. zehn Minuten) verbessert das Raumklima und senkt das Krankheitsrisiko.

Open Air
Nur weil es draußen kalt ist, heißt das nicht, dass Sie im Freien eher krank werden als in geschlossenen Räumen. Eher sogar im Gegenteil. Wichtig ist natürlich die richtige Kleidung - Stichwort „Zwiebel-Taktik": Kleiden Sie sich in mehreren Wärmeschichten ein, die Sie je nach Wetterlage oder beim Betreten von warmen Räumen ablegen können. Vermeiden Sie unbedingt kalte oder nasse Füße, sie steigern die Erkältungsgefahr. Derart gegen Wind und Wetter gewappnet, stärken Sie Ihre Abwehrkräfte mit regelmäßiger Bewegung an der frischen Luft.

Süße Früchte statt bitterer Pillen
Gesunde Ernährung ist, wie der Name schon dezent andeutet: gesund. Vitaminreiche Kost, Obst und Gemüse kurbeln die Abwehrkräfte an. Auch Mineralstoffe wie Zink sind an vielen Abwehrprozessen beteiligt und helfen gegen einige virale Infekte. Zinklieferanten sind unter anderem Hülsenfrüchte, Eier, Milch- und Vollkornprodukte sowie Rind- und Schweinefleisch und Geflügel.

Wintersport?
Wie immer im Leben gilt auch hinsichtlich des Sports in der kalten Jahreszeit: Die Dosis macht das Gift. Wer sich regelmäßig bewegt, stärkt nicht nur die Muskel-, sondern auch die Abwehrkräfte. Doch wer es übertreibt, schadet dem Immunsystem. Wenn Sport zu Stress ausartet, wird der Körper anfälliger für Krankheiten. Hat man bereits eine Erkältung, ist Sport ganz tabu, sonst drohen ernsthafte Komplikationen wie Kreislaufkollaps oder Herzmuskelentzündung.

Meistgelesene Artikel

  • Diese Stars vermarkten ihren Sex-Appeal perfekt
    Diese Stars vermarkten ihren Sex-Appeal perfekt

    Sex sells! Das ist keine neue Einsicht, sondern eine altbewährte Regel im globalen Showbusiness. Tiefes Dekolleté, knackiger Po und sexy Posen – das sind die … Mehr »

  • Die skurrilsten Sex-Rekorde

    Der Mensch lotet generell gern die Grenzen des Machbaren aus. Vom Ergebnis dieser Ambitionen liest man meist im Guinnessbuch der Rekorde. Die folgenden Rekorde wird … Mehr »

  • Neue abgefahrene Yoga-Trends
    Neue abgefahrene Yoga-Trends

    Die Yoga-Welt ist bunt und wird immer bunter. Ständig gibt es neue Trends, die sich mal langfristig etablieren oder wieder verschwinden. Yoga für den Rücken, pre- … Mehr »