Bauch kaschieren: Mit diesen Schlank-Tricks klappt es bestens

Wer träumt nicht von der perfekten Figur, von einem schönen Körper und einem schlanken Bauch? Überflüssige Pfunde sind nun mal selten sexy, also weg damit! Auch die Gesundheit wird es einem danken. Aber manchmal ist die Versuchung größer als der Verstand, gerade in der übersüßten Weihnachtszeit. Auf alles verzichten muss nicht sein. Denn Sie haben gute Chancen, langfristig in Form zu bleiben, wenn Sie die besten Schlank-Tricks kennen, mit denen Sie einen kleinen Bauch kaschieren können.

Was tun, damit der Bauch flach aussieht? (Bild: Thinkstock)Was tun, damit der Bauch flach aussieht? (Bild: Thinkstock)

Enge Kleidung tragen
Design-Ikone Karl Lagerfeld, der in den letzten Jahren ordentlich abgespeckt hat, verriet kürzlich seinen persönlichen Schlanktrick: So enge Hosen und Kleidung wie möglich tragen! So kommt man gar nicht erst in Versuchung, zu viel zu essen. Nichts ist schließlich unappetitlicher als ein kneifender Hosenbund.

Den Hunger überlisten
Wer vor den Mahlzeiten Gurkensalat oder Melone isst, also Obst und Gemüse mit einem hohen Wasseranteil, zügelt dadurch seinen Appetit. Denn beides wirkt sättigend, weshalb in der Folge Kalorien eingespart werden. Achtung: Ein Glas Wasser vor den Mahlzeiten hat nicht denselben Effekt - weil einem das Gefühl fehlt, tatsächlich auch etwas gegessen zu haben.

Sexy Kurven- und Schlank-Schummler:

Weniger ist mehr — kleinere Portionen
Bei einer großen Portion auf dem Teller neigen wir dazu, deren Kaloriengehalt zu unterschätzen. Und weil wir als Kinder gelernt haben, den Teller brav leer zu essen, futtern wir am Ende zu viel. Dabei hätte es eine kleinere Portion vielleicht auch getan. Besser man verlangt in der Kantine eine kleine Portion. Grundsätzlich gilt: „All you can eat"-Angebote und XXL-Packungen meiden — die sind diättechnisch der Untergang.

Keine Süßigkeiten als Hauptspeise
Wenn der Magen knurrt, bitte nicht zu Schokoriegeln, Kuchen oder ähnlichen Kalorienbomben greifen. Erst ein Gericht essen wie Nudeln, Gemüse oder Fleisch. Süßes gibt es, wenn überhaupt, erst zum Nachtisch. Da reicht dann schon ein kleines Stück Schokolade, um das Verlangen nach Zuckersüßem zu stillen.
Honig statt Zucker
Wo wir schon beim Thema sind: Ersetzen Sie Zucker künftig durch Honig. Der Bienensaft süßt intensiver und hat zudem weniger Kalorien. Außerdem enthält der gesunde Aufstrich aus der Natur viele B-Vitamine, die für das Funktionieren unseres Nervensystems wichtig sind.

Viel trinken
Schon mal überlegt, warum gertenschlanke Promis immer mit Wasserflasche unterwegs sind? Richtig, Wasser regt den Stoffwechsel an und erhöht den Kalorienverbrauch des Körpers. Das bestätigen auch Studien. Ein großes Glas Wasser vor und zu jeder Mahlzeit steigert den Kaloriengrundverbrauch um 100 Kalorien pro Liter. Ist doch was!

Abends keine Kohlenhydrate
Eine alt bekannte Regel, nicht wahr? Nach 15 Uhr sollte man besser keinen Zucker und keine Weißmehlprodukte mehr konsumieren. Denn dann ist die Insulinempfindlichkeit erhöht und der Stoffwechsel schaltet um auf den unschönen Modus ‚Fetteinlagerung'. Noch besser als ein abendliches Gericht mit Fisch und Gemüse ist Dinner Cancelling, erfordert aber ganz schön viel Disziplin.

Immer schön in Bewegung bleiben!
Ohne Sport geht gar nichts, wenn man dauerhaft schlank bleiben will. Am besten man joggt zweimal die Woche oder geht ins Fitnessstudio. Wer das nicht schafft, kann tanzen gehen, und sei es auch nur in der Disco. Keine Zeit zum Ausgehen? Kein Problem: Auch bei der Hausarbeit können Kalorien verbraucht werden. Entlassen Sie im Zweifel Ihre Putzfrau.

Schön schlafen
Nein, gemeint ist nicht „schlank im Schlaf" als Diätmethode, sondern die Tatsache, dass Schlafentzug das Risiko, dick zu werden, um das Doppelte erhöht. Bei Schlafmangel schüttet der Körper nämlich ein Hormon mit dem schönen Namen Ghrelin aus, das den Appetit anregt und obendrein den Stoffwechsel verlangsamt. Gar nicht gut!

Shape-Wear: So mogeln Sie die Weihnachtspfunde weg

Meistgelesene Artikel