Glücks-Rezepte: Sieben Mal besser durch den Tag

Spontane Umarmungen, Zitronenduft oder ein warmes Vollbad: Oft helfen bereits winzig kleine Dinge, um die ganz großen Glücksgefühle heraufzubeschwören.

Sauer macht nicht nur lustig, sondern auch glücklich (Bild: ddp images)Sauer macht nicht nur lustig, sondern auch glücklich (Bild: ddp images)

Der frühe Vogel fängt das Glück
Eine Viertelstunde kann einen ganzen Tag verändern — nämlich dann, wenn der Wecker 15 Minuten früher klingelt. Das bisschen mehr Zeit nach dem Aufstehen erspart hektisches durch die Wohnung rasen, Kaffeeflecken auf der weißen Bluse und schlechte Laune, weil mal wieder kein Frühstück mehr drin war. Wer sich so gestresst auf den Weg ins Büro macht, braucht sich nicht zu wundern, wenn die Glücksgefühle auf der Strecke bleiben. Wer hingegen ein bisschen früher aufsteht, kann in aller Ruhe und gutgelaunt wach werden. Dann bleibt auch noch genug Zeit für ein strahlendes Lächeln im Badezimmerspiegel. Für Sie ganz allein!

Public Viewing: Der Flirt-Knigge

Positiv denken dank der Glücks-Liste
Das Glas ist nicht schon halb leer, sondern immer noch halb voll! Viel zu oft beschäftigen wir uns nur mit negativen Gedanken — dabei gibt es doch auch so viele positive. Um die zu erkennen, bedarf es nur eines einfachen Trainingsplans: der Glücks-Liste. Darauf steht alles, was ein Lächeln auf die Lippen von Trauerklößen zaubert. Vom Lieblingsfilmzitat über die Reisedaten für den bereits gebuchten Urlaub bis hin zum Foto vom Herzallerliebsten - alles ist erlaubt, was Freude bringt. In düsteren Momenten hilft die Liste dabei, dass die Sonne schnell wieder scheint. Denn die schönen Momente haben Sie schriftlich.

Zitronenduft macht happy
Manchmal haben wir ein glückliches Händchen, manchmal ein gutes Näschen für Glück: Wissenschaftler an der Universität von Tel Aviv haben herausgefunden, dass Zitrus-Duftstoffe depressive Verstimmungen lindern und die Laune verbessern können. Der Grund: Wenn wir an einer Zitrone schnüffeln, steigt der Wert des Glücks-Botenstoffes Serotonin in unserem Körper an. Gleichzeitig sinkt der Wert des Stress-Hormons Noradrenalin. Auch ätherische Öle oder Kerzen, die Zitrusduft verströmen, erzielen diese Wirkung.

Glücksstudie: Fitness ist wichtiger als Sex

Kommt kuscheln!
Kann sein, dass der neue Trend, auf Festivals Pappschilder mit der Aufschrift „Gratis-Umarmung" hochzuhalten, etwas hippieesk wirkt. Aber die Wirkung, die das kollektive Kuscheln erzielt, heiligt in diesem Fall die Mittel. Denn eine herzliche Umarmung aktiviert die natürlichen Feel-Good-Hormone im Körper, reduziert Stressgefühle und macht glücklich. Allerdings kann wahlloses Drücken auch ordentlich daneben gehen — Sie sollten vielleicht besser nicht Ihrem Chef im Büro oder dem Müllmann auf der Straße um den Hals fallen... aber jeder, den Sie auch sonst zur Begrüßung kurz drücken, hat demnächst mal wieder eine längere Umarmung verdient.

Schwitzen macht gute Laune

Wie wär's, wenn Sie die schlechte Laune einfach ausschwitzen? Das geht nämlich wirklich. Tanzen Sie wild durch die Wohnung, joggen Sie ein- oder zweimal um den Block oder gehen Sie ins Fitnessstudio. Schwitzen beim Sport setzt nämlich Endorphine frei. Abgesehen davon, dass der Kreislauf in Schwung kommt und sich dadurch zwangsläufig die Laune hebt. Es lebe der (Schwitz-)Sport!

Im Glück baden

Miese Laune und kein Lichtblick in Sicht? Dann gönnen Sie sich doch ein bisschen Zeit für sich. Die „Quality Time" kann zum Beispiel in einem kleinen Verwöhnprogramm inklusive Entspannungs-Vollbad, Gesichtsmaske, Haarpackung und Maniküre bestehen. Abgesehen davon, dass so eine kleine Auszeit glücklich macht, fühlt man sich gleich viel schöner, wenn man sich mal ein bisschen um sich selbst gekümmert hat.

Prioritäten setzen, Stress vermeiden
Der Ursprung mieser Laune ist oftmals Stress. Je länger die Liste der Erledigungen, desto düsterer die Stimmung. Haken Sie deshalb so viele Aufgaben so schnell wie möglich ab — umso schöner und entspannter wird der restliche Tag. Dasselbe gilt für Probleme, die Sie mit sich herumtragen. Je früher Sie sich um die Lösung kümmern, desto besser. Auch hier kann eine Check-Liste helfen. Schreiben Sie alles auf, was es zu tun gibt — ganz oben steht das Wichtigste, unten das weniger Wichtige. Jedes Mal, wenn Sie ein Häkchen machen, werden Sie sich leichter und glücklicher fühlen.

Meistgelesene Lifestyle-Artikel

Tests