Die Moral ist weiblich: Frauen tugendhafter als Männer

Geht`s um die Moral, sehen Männer im Vergleich zu Frauen alt aus. Vor allem dann, wenn die 30er-Marke überschritten ist, zeigen sich die Damen laut einer aktuellen Umfrage wesentlich moralischer als die Herren.

Frauen haben in Sachen Moral laut einer Studie die Nase vorn (Bild: thinkstock)Frauen haben in Sachen Moral laut einer Studie die Nase vorn (Bild: thinkstock)

Grundlage für die Studie ist ein sogenannter „Moral DNA Test". Entwickelt vor vier Jahren von Roger Steare, Professor der „Organizational Ethics" an der Cass Business School in London, um Unterschiede im menschlichen Wertesystem zu untersuchen. Der Online-Test basiert auf Fragen rund um die Themen Ehrlichkeit und Kompetenz.

"He's toxic": Der Typ ist Gift für Sie!

Bereits etwa 60.000 User aus 200 verschiedenen Ländern haben bei dem Test, bei dem auch Aussagen über das Arbeits- und Privatleben getroffen werden müssen, mitgemacht. Dabei müssen die Probanden unter anderem angeben, ob ihre Mitmenschen sie für ehrlich halten.

Die Auswertung zeigte, dass Frauen im Gegensatz zu Männern wesentlich moralischer sind. Unter anderem beziehen sie vor Entscheidungen auch deren Auswirkung auf ihre Mitmenschen ein:

„Frauen treffen ihre Entscheidungen bevorzugt auf der Grundlage, wie sie sich auf ihre Mitmenschen auswirken", so Steare gegenüber der britischen Tageszeitung „Daily Mail". Dadurch kämen tendenziell bessere Entscheidungen zustande. „Männer dagegen haben einen individuelleren Ansatz und sind eher auf ihren Vorteil bedacht."

Erbanlage: Nettigkeit liegt (auch) in den Genen

Allerdings sei es gerade im Berufsleben wichtig, dass Männer ihr Ego manchmal ablegten und mehr Bescheidenheit und Mitgefühl zeigten. „Diese Eigenschaften legen sie im Privatleben zwar an den Tag, stellen diese aber hinten an, sobald sie im Büro sind." Interessanterweise werde der moralische Unterschied zwischen Männern und Frauen besonders ab Mitte 30 deutlich, wenn wir als reife Erwachsene gelten.

Ohnehin schlägt der moralische Kompass mit zunehmendem Alter stärker aus. Statt Anweisungen unhinterfragt zu folgen, gewinnt die Vernunft an Einfluss. Wenn wir die 60 knapp überschritten haben, "sind wir am Höhepunkt unserer intellektuellen und moralischen Kraft", so Steare.

Meistgelesene Lifestyle-Artikel

Tests