In & Out

Skate Moss, Totenköpfe und Fortsetzungsromane

Was liegt heute im Trend und was geht gar nicht? Jeden Tag begegnen uns kleine Schmuckstücke - im wörtlichen wie im übertragenen Sinne -, die uns das Leben versüßen. Aber auch Dinge, die einfach nerven.

An dieser Stelle teilen wir unsere subjektiven Eindrücke und sind gespannt, zu hören, was euch heute gefreut oder geärgert hat - eben auf eure persönlichen In&Out-Listen.

IN: Skate Moss
Die Geschichte zu Skate Moss ist ein Plädoyer für Zufälle, in diesem Fall Versprecher. Die Idee zum Design-Blog von Jeff Gaudinet entstand eher aus Versehen in einem Gespräch über Skateboarding und Kate Moss. Die ersten Bretter mit Motiven des Übermodels sind auf www.skatemoss.com zu sehen. Schade nur, dass es sie (noch) nicht zu kaufen gibt.

Die Idee zu Skate Moss stammt von Jeff Gaudinet; mitmachen kann jeder! (Bilder via www.skatemoss.com)Die Idee zu Skate Moss stammt von Jeff Gaudinet; mitmachen kann jeder! (Bilder via www.skatemoss.com)

Skate Moss ist jedoch mehr als ein Blog. Es ist eine interaktive Plattform. Wer einen Vorschlag für ein Skatemossboard hat, kann ihn online einreichen. Eine horizontale und vertikale Vorlage steht dort zur Verfügung.

Yahoo! Streetstyle Blog: Get addicted to "Fashion Dope"

IN: The Honest Company
Im Januar 2012 starteten Hollywood-Schauspieleri Jessica Alba und Christopher Gavigan mit The Honest Company einen monatlichen Abonnement-Shop für Produktsets für Babys und deren Familie. Das Angebot umfasst Windeln, Körperpflege und Putzmittel. Wenig glamourös, dafür basierend auf planzlichen Inhaltsstoffen und garantiert schadstofffrei. Ab morgen gibt es die Produkte auch einzeln zu bestellen, zum Beispiel diese Windeln mit Totenköpfen, die irgendwie doch ein wenig Hollywood sind...

Schadstofffreie Windeln mit Totenkopf-Print von The Honest Company (Bild: PR)Schadstofffreie Windeln mit Totenkopf-Print von The Honest Company (Bild: PR)

Alles über Babysitter: Das sollten Sie beachten

IN: Draußen lesen
Sie wissen noch nicht, was Sie am Wochenende tun sollen? Hier eine Idee für alle Münchner: Noch bis zum 3. Juni können Sie am Odeonsplatz in Ihrem Lieblingsbuch schmökern, einen Krimi in der Hängematte lesen oder einfach nur im Lese-Lunzer, sprich: Sitzsack, entspannen. Bereits zum vierten Mal findet die Aktion Stadtlesen statt, dieses Mal in 21 Städten in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Italien. Wo das mobile Lesewohnzimmer als nächstes aufgebaut wird, entnehmen Sie der Liste unter www.stadtlesen.com/lesestaedte/stadtlesentour-2012.

Aktuelle Buchkritiken: Denis Scheck empfiehlt

Das mobile Lesewohnzimmer tourt 2012 durch 21 Städte in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Italien (Bild: CCM)Das mobile Lesewohnzimmer tourt 2012 durch 21 Städte in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Italien (Bild: …

OUT: Fortsetzungen
Es gibt großartige Mehrteiler, das möchte ich gar nicht leugnen. Aber "Der Pate 2" (1974) ist eher die Ausnahme. Kurz nachdem bekannt wurde, dass Lauren Weisberger im April 2013 die Fortsetzung ihres Erfolgsromans "Der Teufel trägt Prada" (2004) veröffentlichen wird, wird wild darüber spekuliert, ob Meryl Streep und Anne Hathaway in der Kinoadaption mitspielen werden.

Was soll bitte im zweiten Teil passieren? Andy arbeitet mittlerweile als Redakteurin bei einem Brautmagazin (so viel zu ihrem Traum kritischen Journalismus zu machen), doch Miranda Priestly geht ihr nicht aus dem Kopf. Ich tippe auf einen Zusammenstoß, der überhaupt nicht konstruiert wirkt. Entschuldigung, ich werde campy.

Autorin Lauren Weisberger arbeitet am Fortsetzungsroman von "Der Teufel trägt Prada" (Bild: Getty Images)Autorin Lauren Weisberger arbeitet am Fortsetzungsroman von "Der Teufel trägt Prada" (Bild: Getty Images)

Teufel hin oder her: Mode auf Yahoo! Lifestyle entdecken

OUT: Automatisch Schreddern
Was hat der automatische Schredder dem Zusammenknüllen von Papier doch an Drama genommen! Das muss nicht sein, denn Schreddern kann man genauso effektiv mit der Hand. Die Kurbel lässt sich seitlich verstecken, das Gerät braucht keinen Strom und Liebesbriefe, Romanentwürfe und böse Briefe verschwinden für immer unkenntlich gemacht im Mülleimer.

Für 45 US-Dollar kann man den Schredder von Yuento hier in den Farben Grau oder Türkis bestellen: http://bit.ly/L2EBMV.

Noch besser als Papier zusammenknüllen: der Mini-Schredder (Bild via www.poketo.com)Noch besser als Papier zusammenknüllen: der Mini-Schredder (Bild via www.poketo.com)

In & Out? Wir verraten die heißesten Trends und größten Flops des Tages - natürlich ganz subjektiv!

Meistgelesene Lifestyle-Artikel

Yahoo Clever diskutiert . . .

  • 's avatar
    • Beste AntwortMan kann sich auf zwei Arten abgrenzen. Das ist diese ausgefallene Schiene, wo die Namen von den Kindern bis weit in die Grundschule nicht einmal buchstabiert werden können, angelehnt an möglichst exotische Vorbilder, Figuren der Popkultur. Und dann gibt es die Masche, die die akadamische Mittelschicht fährt und mit voller Absicht in die Kiste nahezu altmodischer Namen greift und den Prenzlauer Berg mit Wilhelms und Friederichs bepflastert. Ein bisschen Phantasie ist völlig okay, wenn der Name aber zu sehr nach Stripperin, Nageldesignerin oder 90er Jahre Boygroupmitglied klingt, dann ist man wahrscheinlich zu weit gegangen. Man darf immer im Hinterkopf behalten, dass das Kind im ersten Moment zwar putzig und süß ist und man seine subjektiv empfundene Einzigartigkeit in die Welt hinausschreien möchte, dass das Kind mit diesem Namen aber leben muss. Vielleicht wäre ein Ansatzpunkt sich zu fragen, wie der Name auf einer Visitenkarte eines Anwaltes/ Arztes/ Richters aussähe und welchen Eindruck dieser Name auf einer Visitenkarte hinterlassen würde. Nicht, dass alle Kinder Arzt, Anwalt oder Richter werden sollen, aber es sind mehr oder weniger respektable Berufe, die man ernst nehmen will.
    • Pierre ist schön und in deutschland nicht weitverbreitet der name ist entscheidend für die zukunft des kindes kevinses gehen nicht auf unis lukasses schon ich kenne nur einen kevin der auf die uni geht und er ist in prüfungen durchgefallen!! EINEN KEVIN!! bei manchen menschen sagt man auch "er sieht wie ein horst aus" und oft stimmt es niemals würde ich mein kind kevin oder chantal nennen. aber ausländische namen auch oft nicht gut wenn arbeitgeber etwas türkisches sehen scheuen sie sich auch oft. ein schwarzer freund wurde von einem facharzt abgelehnt weil es angeblich keinen termin mehr gab. seine weiße freundin hat dort dann angerufen und konnte einen termin für ihn ausmachen. egal das ist was anderes. ich würde mein kind aber auch nicht luke skywalker nennen. etwas ganz normales würde ich mir aussachen. aber keinen trendnamen. denn ein trend geht vorbei und ein kind wird hoffentlich sehr alt.
    • Traditionen finde ich gut: Die Erna bei uns ausm Hinterhaus, hat ihre Tochter Erna genannt, weil alle weiblichen Erstgeborenen Erna heißen. Der Sohn heißt Locke. Weil alle männlichen Erstgeborenen halt Locke heißen. Ich hab gefragt, ja was ist denn, wenn Ihr noch ein Kind bekommt? Sie meinte, dann werden da halt Nummern drangehängt. Das finde ich schön. ...die haben übrigens immer so gute Ideen...so bodenständig.
  • Noch 110 Zeichen

Tests