In & Out

Ein bisschen Extravaganz gibt es nicht!

Was liegt heute im Trend und was geht gar nicht? Jeden Tag begegnen uns kleine Schmuckstücke - im wörtlichen wie im übertragenen Sinne -, die uns das Leben versüßen. Aber auch Dinge, die einfach nerven.

An dieser Stelle teilen wir unsere subjektiven Eindrücke und sind gespannt, zu hören, was euch heute gefreut oder geärgert hat - eben auf eure persönlichen In&Out-Listen.

IN: Andrej Pejic
Er trägt den Titel "Male Model of the Year", doch Andrej Pejic ist alles nur nicht das typische Alpha-Männchen. Der Australier mit der blonden Mähne und dem asketischen Äußeren verkörpert Androgynität wie kaum ein Model vor ihm.

Andrej Pejic auf dem Cover des New York Magazine und auf dem Runway für Gaultier (Bilder: NY Mag, Getty Images)Andrej Pejic auf dem Cover des New York Magazine und auf dem Runway für Gaultier (Bilder: NY Mag, Getty Images …

Für seine Heimatstadt Melbourne war er nicht maskulin genug, in London war er vielen Agenturen ebenfalls zu hübsch für einen Mann. Bis Sarah Doukas von Storm Models, die bereits Kate Moss zum Übermodel machte, ihn unter Vertrag nahm und eine folgenreiche Entscheidung traf: Andrej Pejic wurde keiner Kategorie zugeordnet, sondern in beiden Model-Boards beworben: Männer und Frauen.

Sein Durchbruch ließ nicht lange auf sich warten. Carine Roitfeld inszenierte ihn im September 2010 als Frau in einem Editorial für Vogue Paris. Seitdem läuft er so selbstverständlich für Menswear und Womenswear Designer als hätte es für Models nie einen Unterschied gemacht. Er wirbt als Frau für Marc by Marc Jacobs und küsst als Mann Karolina Kurkova in der Gaultier-Kampagne. Bei der Haute Couture-Show von Jean Paul Gaultier präsentierte er das Brautkleid zum Finale. In Modelkreisen der Ritterschlag. Und das alles mit gerade einmal fast 20 Jahren.

Yahoo! Streetstyle Blog: Get addicted to the "Fashion Dope"

IN: Koscher essen
Israelisch-orientalische Küche ist leicht, vielfältig und gleichzeitig exotisch genug für alle, die etwas Besonderes ausprobieren möchten. Was steht auf der Karte? Israelisches Essen bedeutet in erster Linie koscheres Essen. Das heißt, alles was nach den religiösen Kaschrutgesetz zubereitet wurde, kommt auf den Teller. Aber auch Gerichte aus den unterschiedlichsten Kulturkreisen: Couscous, Gefilte Fish, Humus, Falafel oder Techina.

Israelische Küche gibt es beispielsweise im Schmock in München (www.schmock-muenchen.de), im Sohars in Frankfurt (www.sohars-restaurant.com) oder im Kislev in Köln (www.kislev.de).

Was ist dran an den Sommermythen?

IN: Christopher Kane
Mode made in Schottland: Die Kreationen von Designer Christopher Kane sind in Hollywood derzeit besonders bei Jungstars wie Emma Stone, Chloë Moretz und Alexa Chung gefragt. Leuchtende Minikleider in schillernden Regenbogenfarben, mit farbigem Gel gefüllte Details an Taschen oder Krägen und Texturen, die einen an Meerjungfrauen denken lassen, bestimmen seine aktuelle Kollektion. Kleidung und Accessoires von Christopher Kane gibt es zum Beispiel im Online-Shop von Mytheresa (www.mytheresa.com/uk_en/designers/christopher-kane.html).

Der Designer des Moments: Christopher Kane kleidet u.a. Alexa Chung ein (Bilder: Getty Images, www.stylebubble.co.uk)Der Designer des Moments: Christopher Kane kleidet u.a. Alexa Chung ein (Bilder: Getty Images, www.stylebubble …

OUT: Mein rechter Platz ist frei...
... und keiner will ihn! Das Pariser Couture-Haus Christian Dior sucht noch immer einen Nachfolger für John Galliano, der Ende Februar wegen antisemitischer Äußerungen von seinem Arbeitgeber kurzerhand suspendiert worden war.

Klar, in seine Fußstapfen will keiner treten. Schwierig. Aber: Die Position als Chefdesigner bei Dior ist eine der prestigereichsten Jobs in der Modebranche. Hoch gehandelt wird derzeit Marc Jacobs, der dafür seine Stelle bei Louis Vuitton abtreten müsste. Es könnte aber genauso Olivier Theyskens werden, der Nina Ricci und Paris 2009 widerwillig verlassen hatte. Eigentlich blöd, wer da nicht zuschlägt.

Schluss mit Hitze: Abkühlung, bitte!

OUT: Doppelsitzer
Werden denn heute nur noch Zwillinge geboren? Und falls ja, kann bitte jemand einen Kinderwagen erfinden, der keine gefühlten zwei Meter breit ist und den gesamten Gehweg in Anspruch nimmt, wenn man zum Supermarkt hetzt, in eine Umkleidekabine möchte oder sich gerne in der Ubahn hinsetzen würde? Ich hätte eine Idee für eine platzsparende Alternative zum Kinderwagen-Hammer: Der Etagenwagen!

OUT: Das Ende einer Ära
Vicco von Bülow, besser bekannt als Loriot, ist gestern gestorben. Unsterblich ist er trotzdem durch seine Sketche geworden, wie zum Beispiel diesen:

In oder Out? Wir verraten die heißesten Trends und größten Flops des Tages - natürlich ganz subjektiv!

Meistgelesene Lifestyle-Artikel

Yahoo Clever diskutiert . . .

  • Yahoo Lifestyle's avatar
    • Beste AntwortMan kann sich auf zwei Arten abgrenzen. Das ist diese ausgefallene Schiene, wo die Namen von den Kindern bis weit in die Grundschule nicht einmal buchstabiert werden können, angelehnt an möglichst exotische Vorbilder, Figuren der Popkultur. Und dann gibt es die Masche, die die akadamische Mittelschicht fährt und mit voller Absicht in die Kiste nahezu altmodischer Namen greift und den Prenzlauer Berg mit Wilhelms und Friederichs bepflastert. Ein bisschen Phantasie ist völlig okay, wenn der Name aber zu sehr nach Stripperin, Nageldesignerin oder 90er Jahre Boygroupmitglied klingt, dann ist man wahrscheinlich zu weit gegangen. Man darf immer im Hinterkopf behalten, dass das Kind im ersten Moment zwar putzig und süß ist und man seine subjektiv empfundene Einzigartigkeit in die Welt hinausschreien möchte, dass das Kind mit diesem Namen aber leben muss. Vielleicht wäre ein Ansatzpunkt sich zu fragen, wie der Name auf einer Visitenkarte eines Anwaltes/ Arztes/ Richters aussähe und welchen Eindruck dieser Name auf einer Visitenkarte hinterlassen würde. Nicht, dass alle Kinder Arzt, Anwalt oder Richter werden sollen, aber es sind mehr oder weniger respektable Berufe, die man ernst nehmen will.
    • Pierre ist schön und in deutschland nicht weitverbreitet der name ist entscheidend für die zukunft des kindes kevinses gehen nicht auf unis lukasses schon ich kenne nur einen kevin der auf die uni geht und er ist in prüfungen durchgefallen!! EINEN KEVIN!! bei manchen menschen sagt man auch "er sieht wie ein horst aus" und oft stimmt es niemals würde ich mein kind kevin oder chantal nennen. aber ausländische namen auch oft nicht gut wenn arbeitgeber etwas türkisches sehen scheuen sie sich auch oft. ein schwarzer freund wurde von einem facharzt abgelehnt weil es angeblich keinen termin mehr gab. seine weiße freundin hat dort dann angerufen und konnte einen termin für ihn ausmachen. egal das ist was anderes. ich würde mein kind aber auch nicht luke skywalker nennen. etwas ganz normales würde ich mir aussachen. aber keinen trendnamen. denn ein trend geht vorbei und ein kind wird hoffentlich sehr alt.
    • Traditionen finde ich gut: Die Erna bei uns ausm Hinterhaus, hat ihre Tochter Erna genannt, weil alle weiblichen Erstgeborenen Erna heißen. Der Sohn heißt Locke. Weil alle männlichen Erstgeborenen halt Locke heißen. Ich hab gefragt, ja was ist denn, wenn Ihr noch ein Kind bekommt? Sie meinte, dann werden da halt Nummern drangehängt. Das finde ich schön. ...die haben übrigens immer so gute Ideen...so bodenständig.
  • Noch 110 Zeichen

Tests