In & Out

Ecken und Kanten

Was liegt heute im Trend und was geht gar nicht? Jeden Tag begegnen uns kleine Schmuckstücke - im wörtlichen wie im übertragenen Sinne -, die uns das Leben versüßen. Aber auch Dinge, die einfach nerven.

An dieser Stelle teilen wir unsere subjektiven Eindrücke und sind gespannt, zu hören, was euch heute gefreut oder geärgert hat - eben auf eure persönlichen In&Out-Listen.

IN: Missoni x Converse
Das Zickzack-Muster ist das Markenzeichen von Missoni. Bereits zum wiederholten Mal hat das italienische Modelabel mit Converse kollaboriert und herausgekommen sind diesmal zwei Modelle in Weiß und Grün. Dank der feinen Silberfäden lassen sich die Chucks entweder zu Jeans und T-Shirt oder zur eleganten Hose und Blazer kombinieren.

Neuauflage der Kollaboration zwischen Missoni und Converse (Bild: PR)Neuauflage der Kollaboration zwischen Missoni und Converse (Bild: PR)

Die beiden Modelle werden jeweils mit weißen und grünen Schnürsenkeln geliefert. Bestellen kann man sie für 200 US-Dollar hier: http://bit.ly/HRx4Cd.

IN: Notizbuch
Haben Sie sich in einer dieser Phasen, in denen Sie unbedingt etwas erledigen mussten, auch schon mal ausführlich mit dem Thema Prokrastination beschäftigt?! Dann ist dieses Notizbuch wahrscheinlich genau das richtige für Sie: "Shit I Gotta Fucking Get Done" lautet das Motto. Also, worauf warten Sie noch?

Zwei Notizbücher gibt es für rund 10 US-Dollar im Online-Shop von Cool Material: http://bit.ly/nrHETk.

Kommt im 2er-Pack: Notizbuch von Cool Material (Bild: PR)Kommt im 2er-Pack: Notizbuch von Cool Material (Bild: PR)

To do: Fünf Minuten Yoga

IN: Puppenhaus
Waffeln sind lecker, egal welche Form sie haben. Aber finden Sie auch, dass die süße Nachspeise in Form von Lampe, Stuhl und Kommode noch ein bisschen appetitlicher aussieht als der Klassiker in Herzform? Das Waffeleisen ist das Brainchild eines Japaners und eines Portugiesen. Richtig, nicht Frauen, sondern Männer hatten diese Idee. Das Projekt von Ryosuke Fukusada und Rui Pereira heißt übrigens Sapore dei Mobili und mehr Infos zu den beiden Produktdesignern und ihrer Kritik an der Wegwerfgesellschaft finden Sie hier: www.saporedeimobili.com.

Waffeln müssen nicht herzförmig sein! (Bild: www.saporedeimobili.com)Waffeln müssen nicht herzförmig sein! (Bild: www.saporedeimobili.com)

Retro-Möbel: Wohnen wie die Mad Men

OUT: Laptop-Duft

Das dürfte selbst für die große Apple-Gemeinde einen Tick zu viel sein: Drei australische Designer haben einen Parfum entwickelt, dass riechen soll wie ein brandneues Macbook. "Stink Different" lautet der Name des nach Klebstoff, Plastik, Gummi und Papier riechenden Duftes. Klingt eher nach etwas für Junkies. Man hätte doch auch einfach Äpfel nehmen können, oder?! Mehr Infos gibt's auf http://bit.ly/HJMDxa.

Duften wie ein Apple Macbook? Nein, danke! (Bild: AP)Duften wie ein Apple Macbook? Nein, danke! (Bild: AP)

OUT: Lily Cole
Models haben es so einfach. Erstens: Sie sind schlank genug, um hautenge Oberteile oder kurze Röcke zu tragen. Zweitens: Sie haben gute Kontakte zu Designer und deshalb keine Probleme an exklusive Abendkleider zu kommen. Beste Voraussetzungen möchte man meinen. Trotzdem passieren Lily Cole und ihren Modelkolleginnen von Zeit zu Zeit solche Fashion Faux-pas wie dieser:

Lily Cole in einem Alptraum aus beigem Stoff (Bild: Getty Images)Lily Cole in einem Alptraum aus beigem Stoff (Bild: Getty Images)

In & Out? Wir verraten die heißesten Trends und größten Flops des Tages - natürlich ganz subjektiv!