In & Out

Das letzte Hemd

Was liegt heute im Trend und was geht gar nicht? Jeden Tag begegnen uns kleine Schmuckstücke - im wörtlichen wie im übertragenen Sinne -, die uns das Leben versüßen. Aber auch Dinge, die einfach nerven.

An dieser Stelle teilen wir unsere subjektiven Eindrücke und sind gespannt, zu hören, was euch heute gefreut oder geärgert hat - eben auf eure persönlichen In&Out-Listen.

IN: Pudel
Frauen sind nur dann für Technik zu begeistern, wenn das Design stimmt. Beim USB Hub Modell Pudel von Fred Flare ist das der Fall. Vier USB 2.0-Anschlüsse braucht zwar kein Mensch, aber ein dreibeiniger Hund hätte an dieser Stelle auch keinen Sinn ergeben, richtig?

Ein USB Hub, der aussieht wie ein Pudel? Nice! (Bild: PR)Ein USB Hub, der aussieht wie ein Pudel? Nice! (Bild: PR)

Das grüne Auge des Pudels zeigt übrigens an, ob der USB Hub aktiviert ist. Bestellen kann man ihn für 16 US-Dollar hier: http://bit.ly/GK5Bx4.IN.

Yahoo! Streetstyle Blog: Get addicted to "Fashion Dope"

IN: Elfmeterschießen
Gestern saß selbst ich gebannt vorm TV als Real Madrid den FC Bayern zum Champions League Halbfinal-Rückspiel im Estadio Santiago Bernabéu empfing. Gut, erst ab der zweiten Halbzeit, aber immerhin. Der spannendste Spielabschnitt war ohnehin das Elfmeterschießen. Mann gegen Mann - in diesem Fall Spieler gegen Torwart -, das hat etwas Archaisches. Herrlich.

Meinetwegen kann es dieses Fußballjahr noch jede Menge Showdowns dieser Art geben. Wollen wir nur hoffen, dass die hart gesottenen Fans für das Finale am 19. Mai in München starke Nerven mitbringen und die Spieler ihre Eier nicht unterwegs noch verlieren, um den Erlöser des gestrigen Abends, Bastian Schweinsteiger, zu zitieren.

Bastian Schweinsteiger machte dem Nervenkitzel im Halbfinale gegen Real Madrid ein Ende (Bild: AP)Bastian Schweinsteiger machte dem Nervenkitzel im Halbfinale gegen Real Madrid ein Ende (Bild: AP)

IN: Überraschungs-Kerzen
Wenn das mal keine brillante Idee ist: In jeder 50. Kerze von Popup Paris steckt ein Diamant, der je nach Größe zwischen 0,15 und 0,25 Karat hat. Schmilzt das Wachs der Duftkerze, zeigt sich, ob der Kauf von Boo Blop oder Rice Pow sich gelohnt hat. Für 50 Euro gibt's im E-Shop (www.popup-paris.com/eshop) Stil, Spaß, aber keine Schokolade. Sorry!

OUT: Halbe Hemden
Willkommen in der Shopping-Welt von Howard Wolowitz. Neben einer Schwäche für auffällige Gürtelschnallen steht die Figur aus der US-Erfolgsserie "The Big Bang Theory" (2007) für einen weiteren modischen "Trend", naja eher einen Faux pas. Die Rollkragenpullover des Ingenieurs sind nämlich oft nur Atrappe. Man könnte sagen eine Art Miniponcho oder um es noch deutlicher auszusprechen ein Lätzchen mit Rückenteil. Klingt nicht gerade nach einem vorderen Platz auf der Best-Dressed-Liste, oder? Um so erstaunlicher, dass sich in der neuen Kollektion von COS ein Mock Shirt (engl.: (to) mock = spotten) findet. War das Sarkasmus? Nein, das war mein voller Ernst.

Howard Wolowitz und COS? Demnächst bei "The Big Bang Theory" (Bilder: AP, www.cosstores.com)Howard Wolowitz und COS? Demnächst bei "The Big Bang Theory" (Bilder: AP, www.cosstores.com)

Bikinifigur: So klappt's mit dem flachen Bauch

OUT: Overdressing
In einem Zitat von Oscar Wilde heißt es: "You can never be overdressed or overeducated." Grundsätzlich stimme ich dem zu, sehr sogar. Aber meinte der irische Schriftsteller damit, man solle möglichst großzügig mit Kleidung, Schmuck und Accessoires umgehen und Rüschen, Blumen, Fransen, etc. am Körper tragen wie Giovanna Battaglia es bei Chanel Tribeca Film Festival vormacht? Ich bin mir sicher, auf diese Frage finden Sie die richtige Antwort auch ohne den leisesten Tipp von mir!

Blumenwand, Blumenstiefel und kitschige Engel: AHHHH (Bild: Getty Images)Blumenwand, Blumenstiefel und kitschige Engel: AHHHH (Bild: Getty Images)

In & Out? Wir verraten die heißesten Trends und größten Flops des Tages - natürlich ganz subjektiv!

Meistgelesene Lifestyle-Artikel

Yahoo Clever diskutiert . . .

  • 's avatar
    • Beste AntwortMan kann sich auf zwei Arten abgrenzen. Das ist diese ausgefallene Schiene, wo die Namen von den Kindern bis weit in die Grundschule nicht einmal buchstabiert werden können, angelehnt an möglichst exotische Vorbilder, Figuren der Popkultur. Und dann gibt es die Masche, die die akadamische Mittelschicht fährt und mit voller Absicht in die Kiste nahezu altmodischer Namen greift und den Prenzlauer Berg mit Wilhelms und Friederichs bepflastert. Ein bisschen Phantasie ist völlig okay, wenn der Name aber zu sehr nach Stripperin, Nageldesignerin oder 90er Jahre Boygroupmitglied klingt, dann ist man wahrscheinlich zu weit gegangen. Man darf immer im Hinterkopf behalten, dass das Kind im ersten Moment zwar putzig und süß ist und man seine subjektiv empfundene Einzigartigkeit in die Welt hinausschreien möchte, dass das Kind mit diesem Namen aber leben muss. Vielleicht wäre ein Ansatzpunkt sich zu fragen, wie der Name auf einer Visitenkarte eines Anwaltes/ Arztes/ Richters aussähe und welchen Eindruck dieser Name auf einer Visitenkarte hinterlassen würde. Nicht, dass alle Kinder Arzt, Anwalt oder Richter werden sollen, aber es sind mehr oder weniger respektable Berufe, die man ernst nehmen will.
    • Pierre ist schön und in deutschland nicht weitverbreitet der name ist entscheidend für die zukunft des kindes kevinses gehen nicht auf unis lukasses schon ich kenne nur einen kevin der auf die uni geht und er ist in prüfungen durchgefallen!! EINEN KEVIN!! bei manchen menschen sagt man auch "er sieht wie ein horst aus" und oft stimmt es niemals würde ich mein kind kevin oder chantal nennen. aber ausländische namen auch oft nicht gut wenn arbeitgeber etwas türkisches sehen scheuen sie sich auch oft. ein schwarzer freund wurde von einem facharzt abgelehnt weil es angeblich keinen termin mehr gab. seine weiße freundin hat dort dann angerufen und konnte einen termin für ihn ausmachen. egal das ist was anderes. ich würde mein kind aber auch nicht luke skywalker nennen. etwas ganz normales würde ich mir aussachen. aber keinen trendnamen. denn ein trend geht vorbei und ein kind wird hoffentlich sehr alt.
    • Traditionen finde ich gut: Die Erna bei uns ausm Hinterhaus, hat ihre Tochter Erna genannt, weil alle weiblichen Erstgeborenen Erna heißen. Der Sohn heißt Locke. Weil alle männlichen Erstgeborenen halt Locke heißen. Ich hab gefragt, ja was ist denn, wenn Ihr noch ein Kind bekommt? Sie meinte, dann werden da halt Nummern drangehängt. Das finde ich schön. ...die haben übrigens immer so gute Ideen...so bodenständig.
  • Noch 110 Zeichen

Tests