In & Out

Bitte freimachen

Was liegt heute im Trend und was geht gar nicht? Jeden Tag begegnen uns kleine Schmuckstücke - im wörtlichen wie im übertragenen Sinne -, die uns das Leben versüßen. Aber auch Dinge, die einfach nerven.

An dieser Stelle teilen wir unsere subjektiven Eindrücke und sind gespannt, zu hören, was euch heute gefreut oder geärgert hat - eben auf eure persönlichen In&Out-Listen.

IN: Briefmarken
Es muss nicht die "Gelbe Treskilling" oder die "Blaue Mauritius" sein. Die Briefmarken mögen zwar wertvoll für Sammler sein, aber ehrlich gesagt, optisch überzeugen sie nicht. Dann lieber die Serie "Great British Fashion" rahmen und an die Wand hängen. Die Idee der Royal Mail ist gut. Und die Sondermarken sind schön.

Die Designs von Paul Smith und Vivienne Westwood als Sondermarken (Bild: Royal Mail via www.telegraph.co.uk)Die Designs von Paul Smith und Vivienne Westwood als Sondermarken (Bild: Royal Mail via www.telegraph.co.uk)

Die Minikunstwerke des norwegischen Fotografen Sølve Sundsbø zeigen zehn britische Designer, die großen Einfluss auf die Mode der letzten Jahrzehnte hatten. Dazu zählen Sir Paul SmithZandra Rhodes und natürlich Dame Vivienne Westwood.

Erhältlich sind die First-Class-Marken (was sonst?!) für sechs britische Pfund auf der Website der Royal Mail: http://bit.ly/KlDmfv.

IN: Baukasten für Roboter
Es ist ein Trugschluss, dass man Programmierkenntnisse benötigt, um einen Roboter zu bauen. Es geht viel, viel leichter. Nach dem Baukasten-Prinzip lassen sich magnetische Cubelets zu einer Vielzahl von Robotern zusammensetzen. Die einzelnen Elemente lassen sich in Aktoren, Sensoren und Logik unterteilen. So sieht das dann aus:

Hier können Sie die Cubelets als Set von sechs Bausteinen (zwei aus jedem Block) für 160 US-Dollar vorbestellen: http://bit.ly/zYHGLR.

IN: Pfirsich
Seit Mai neu bei Douglas im Sortiment: I love peaches & cream heißt die limitierte Pflegeserie, die fruchtig nach saftigem Pfirsich duftet und gleichzeitig dank ihrer cremigen Textur feuchtigkeitsspendend wirkt. Bodylotion, Lipgloss, Schaumbad oder Mini-Set gibt es ab vier Euro im Online-Shop: http://bit.ly/L06Qv2.

Pfirsich-Pflege von I Love (Bild: PR)Pfirsich-Pflege von I Love (Bild: PR)

Make-up-Trends für den Sommer: Lassen Sie es knallen

OUT: Schönheitsfleck
Zwei ineinander verschlungene "C"s aus Samt - wie Coco Chanel, nicht Cindy Crawford - ersetzen den klassischen Schönheitsfleck, den einst Marilyn Monroe populär machte. So jedenfalls sieht das Karl Lagerfeld, der in Versailles die aktuelle Chanel Cruise Collection präsentierte. Gegen einen Bob in Eiscremefarben oder Blockbrauen darf man sich wehren. Der samtige Schönheitsfleck hätte auch der echten Marie Antoinette wahrscheinlich gefallen. Zu kaufen gibt es ihn demnächst im Make-up-Set "Collection Versailles de Chanel".

Die ineinander verschlungenen Cs sind aus Samt (Bild: AP)Die ineinander verschlungenen Cs sind aus Samt (Bild: AP)

Yahoo! Streetstyle Blog: Get addicted to "Fashion Dope"

OUT: Burgers and Nails
Falls es Ihnen bei Ihrer Bikini-Diät hilft, unappetitliche Bilder zu betrachten, dann empfehle ich diesen Blog: nailburgerlar.tumblr.com. Burgers and Nails lautet nicht nur der Name dieses user-generated Projektes, Hamburger und Nail Art sind die Stars dieser Community des schlechten Geschmacks. Erstaunlich, wie manche Interessen doch zusammen finden, nicht wahr?!

In & Out? Wir verraten die heißesten Trends und größten Flops des Tages - natürlich ganz subjektiv!

Meistgelesene Lifestyle-Artikel

Tests