In & Out

Böser Vogel, böses Ei

Was liegt heute im Trend und was geht gar nicht? Jeden Tag begegnen uns kleine Schmuckstücke - im wörtlichen wie im übertragenen Sinne -, die uns das Leben versüßen. Aber auch Dinge, die einfach nerven.

An dieser Stelle teilen wir unsere subjektiven Eindrücke und sind gespannt, zu hören, was euch heute gefreut oder geärgert hat - eben auf eure persönlichen In&Out-Listen.

IN: Panama-Hut
Fangfrage: Woher kommt der Panama-Hut? Nicht etwa wie viele meinen aus Panama, sondern aus Ecuador. Seit dem frühen 17. Jahrhundert wird el jipijapa dort aus Palmfasern hergestellt. Der Export in die USA war lange Zeit nur zentral durch den Zoll in Panama möglich. So kam der Panama-Hut zu seinem Namen.

Darf ich vorstellen: das Modell "Lovebird" von Pachacuti (Bild via www.panamas.co.uk)Darf ich vorstellen: das Modell "Lovebird" von Pachacuti (Bild via www.panamas.co.uk)

Den gelben Panamahut "Lovebird" von Pachacuti gibt es im Online-Shop für rund 75 Euro zu kaufen. Transportieren kann man den Panama-Hut übrigens gerollt. Je feiner die verwendeten Palmfasern, desto biegsamer ist er nämlich.

Mach's noch einmal: Fünf Tipps für besseres Knutschen

IN: Papagei-Schuhe
Man weiß nie, wozu man ein Cocktailkleid im Urlaub gebrauchen kann, flache Schuhen hingegen kommen sicher zum Einsatz. Für Urlaubs-Feeling sorgen zum Beispiel diese schmal geschnittenen Slipper von Paige mit aufgestickten Papageien. Man sollte sie allerdings nicht bei Regen tragen, weil Wolle nun mal empfindlich ist. Es gibt sie für 200 US-Dollar bei Solestruck.

Die Slipper von Paige sind mit Papageien bestickt (Bild via www.solestruck.com)Die Slipper von Paige sind mit Papageien bestickt (Bild via www.solestruck.com)

Die braucht jede Frau: Fünf Paar Must-Have-Schuhe

IN: Einfärben statt Weggeben
Schwarze Kleidung verblasst mit der Zeit. Spezielle Farbwaschmittel können daran nichts ändern, bestenfalls zögern sie den Prozess hinaus. Solange die Passform Ihrer Kleidungsstücke jedoch stimmt, müssen ausgeblichene T-Shirts und Jeans nicht in die Altkleidersammlung wandern. Sie können Ihre Lieblingsteile nämlich ganz einfach färben. Textilfarbe gibt es zum Beispiel von Simplicol. Im Drogeriemarkt kostet sie wenige Euro. Und danach strahlt Ihre Kleidung wieder in tiefstem Schwarz.

Immer locker bleiben: Die schönsten Maxikleider 2012

OUT: Kinder Überraschung
Ein Überraschungs-Ei kostet 2.500 US-Dollar. Richtig gelesen. In den Vereinigten Staaten dürfen Süßigkeiten nämlich nicht in Verbindung mit Spielzeug verkauft werden. Stichwort: fettleibige Kinder. Wer Spannung, Spiel und Schokolade in die USA schmuggelt, muss also damit rechnen, am Zoll aufgehalten zu werden. 2011 wurde so insgesamt über 25.000 Ü-Eier konfisziert.

Ob die beschlagnamten Eier allerdings in den Müll wandern, bezweifle ich. Vielleicht sollte jemand mal die Fettleibigkeit von Zollbeamten untersuchen...

Spannung, Spiel und Schokolade ist in den USA verboten (Bild: AP)Spannung, Spiel und Schokolade ist in den USA verboten (Bild: AP)

In & Out? Wir verraten die heißesten Trends und größten Flops des Tages - natürlich ganz subjektiv!

Meistgelesene Lifestyle-Artikel

Tests