So wird schlaffe Haut wieder straff

Es gibt kaum ein besseres Gefühl, als eine Diät erfolgreich hinter sich gebracht zu haben. Die Kilos sind gepurzelt, Sie fühlen sich beschwingt, fit und befreit und können sich vor Komplimenten kaum noch retten. Ein Traum – wäre da nicht dieser eine Wermutstropfen, den Gewichtsverluste leider mit sich bringen: Die zuvor durch das Fettgewebe gedehnte Haut ist plötzlich schlaff und hängt im schlimmsten Fall regelrecht. Klar, dass das die Freude über die neue Traumfigur ganz schön trüben kann. Aber Kopf hoch, denn es gibt Mittel und Wege, das kraftlose Organ wieder in Topform zu bekommen. Alles was Sie dafür brauchen, ist ein wenig Geduld, Konsequenz und diese wirkungsvollen Tipps für eine straffere Haut.

Mit schlaffer Haut müssen Sie sich nicht abfinden (Bild: thinkstock)

Je früher, desto besser
Mit dem Alter verliert unsere Haut naturgemäß an Elastizität. Und da liegt das Problem, denn ohne diesen Verbündeten gegen die Schwerkraft hat unsere Haut natürlich keine Chance, straff zu bleiben. Deswegen gilt: Je früher Sie abnehmen, desto besser! In jungen Jahren kann sich Ihre Haut einfach noch leichter von selbst zurückbilden als später.

Jojo-Effekt ist das reine Gift
Das sollte Sie natürlich auch im fortgeschrittenen Alter nicht davon abhalten, Gewicht zu verlieren. Doch hüten Sie sich dabei unbedingt vor einem schnellen Auf und Ab der Kilos! Der gefürchtete Jojo-Effekt ist nämlich nicht nur Gift für Ihren Stoffwechsel, sondern ganz besonders für Ihre Haut. Um ihn zu vermeiden und das neue Gewicht auch zu halten, hilft es oft schon, nur ein paar wenige, grundsätzliche Dinge im täglichen Leben zu verändern: Rad- statt Autofahren, der Verzicht auf Softdrinks, zwei Sporteinheiten die Woche etc.

Lassen Sie sich glattmassieren
Doch leider sind Jugend und Vermeidung des Jojo-Effekts keine Garanten für einen glatten After-Diet-Body. Wenn die Haut an der Hüfte und an Ihren Oberarmen nicht mehr so will wie Sie, hier unser Tipp: Massagen. Erstens haben Sie sich das nach den Strapazen Ihrer Diät absolut verdient. Und zweitens regen Massagen und Lymphdrainagen die Durchblutung der Haut und den Lymphfluss an, was sich - Sie ahnen es - positiv auf ihr Erscheinungsbild auswirkt.

Wachmacher: Mit diesen Snacks halten Sie länger durch

Falls Sie gerade am Abnehmen sind, gönnen Sie sich begleitend dazu doch auch mal einige Lipomassagen. Diese Tiefenmassagen, die mit verschiedenen Übungen kombiniert werden, trainieren die Muskeln und regen den Stoffwechsel an. Auch wenn Lipomassagen nicht ganz günstig sind, Ihre Haut wird es Ihnen garantiert danken!

Schrubben Sie die Dellen weg
Ein weiterer Verbündeter im Kampf gegen schlaffe Haut sind regelmäßige Peelings. Wenn Sie Ihren Körper mit den kleinen Peeling-Körnchen abschrubben, fördert das die Durchblutung der Haut und lässt sie rosig und jugendlich wirken. Ein Massagehandschuh hat übrigens denselben Effekt. Regelmäßig angewendet können sich diese Behandlungen sichtbar positiv auf Ihre kraftlosen Problemzonen auswirken und sind eine tolle Vorbereitung für straffende Cremes.

Kollagen-Creme
Das Nonplusultra für glatte und jugendliche Haut ist Kollagen. Dieses Strukturprotein sorgt dafür, dass unsere Haut fest und elastisch ist - aber leider nimmt die Produktion im Laufe des Lebens ab. Deswegen macht es Sinn, seine schlaffen Stellen regelmäßig mit einer hochwertigen Kollagen-Creme oder einem noch höher konzentrierten Serum zu bearbeiten.

Was jung hält: Die 9 besten Tipps

Viele Betroffene haben auch mit Algen-Wraps bereits gute Egebnisse erzielt. Die besten Ergebnisse erzielen Sie natürlich, wenn Sie sich nicht nur auf einen einzigen Haut-Booster verlassen. Wie so oft ist eine clevere Kombination die Formel zum Erfolg.

Sport lässt sich nicht vermeiden

Ein guter Partner ist natürlich Sport. Wenn Sie nicht ohnehin während Ihrer Diät das Fitness-Studio zu Ihrer zweiten Heimat gemacht haben, wird es nun höchste Zeit, mit regelmäßiger Bewegung und gezielten Übungen zu starten. Denn sobald sich die Muskeln unter der Haut kräftig ausprägen, strafft das automatisch die darüber liegende Haut und lässt sie wieder glatter und attraktiver wirken. Ein echter Geheimtipp: Bikram Yoga. Diese spezielle Yoga-Form wird bei 38-40 Grad praktiziert und sorgt durch die Kombi von Wärme und Training für eine glatte, zarte Körperoberfläche.

Cellulite bekämpfen: Mittel gegen das Dellen-Desaster

Trinken, trinken, trinken
Nicht nur beim Sport, sondern jeden einzigen Tag sollten Sie darauf achten, Ihren Körper ausreichend mit Flüssigkeit zu versorgen. Zu wenig Wasser lässt die Haut runzeln, nimmt Ihr die Elastizität und sorgt dafür, dass Sie sich vor dem Spiegel die Haare raufen. Die besten Durstlöscher für die Haut: stilles Wasser, ungesüßte Tees und dünne Fruchtschorlen.

Üben Sie sich in Geduld
Auch wenn es schwer ist: Um schlaffe Haut wieder in Form zu bringen, müssen Sie jede Menge Geduld und Disziplin mitbringen. Doch wahrscheinlich sind Sie darin bereits ein Profi – Abnehmen ging ja schließlich auch nicht über Nacht. Doch spätestens wenn Sie sich mit straffer Haut und jeder Menge neuem Selbstbewusstsein Ihren Freunden und Kollegen präsentieren, werden Sie wissen: Der ganze Aufwand hat sich wirklich gelohnt!

Meistgelesene Lifestyle-Artikel

Tests