Vorsicht, Kalorienfalle: Versteckte Dickmacher

Die Hose zwickt, das Kleid spannt — Zeit, ein paar Pfunde loszuwerden! Aber trotz guter Vorsätze und Diätplan will der Hüftspeck nicht schwinden? Gut möglich, dass versteckte Dickmacher daran schuld sind. Welche Lebensmittel Sie beim Abnehmen lieber vermeiden sollten…

So ein Latte macchiatto hat relativ viel Kalorien (Bild: thinkstock)So ein Latte macchiatto hat relativ viel Kalorien (Bild: thinkstock)

Latte und Co.
Cappuccino, Latte Macchiato, Chai Latte — sie schmecken nicht nur lecker, sondern sehen auch viel stylischer aus als der olle schwarze Kaffee oder Kamillentee. Das liegt auch an dem tollen Milchschaum, mit denen die Getränke zubereitet werden. Der schlägt allerdings auf der Kalorienseite ordentlich zu Buche. Ein Latte Macchiato wartet mit ca. 300 Kalorien auf, ähnlich viel hat ein Chai Latte. Ein Cappuccino kommt mit etwa 60 Kalorien besser weg — bei zwei Tassen sind's dann aber auch schon wieder über 100… Je nachdem, wie süß Sie's mögen, kommen noch ein paar Extra-Kalorien durch Zucker dazu.

Bier
Ah, so ein kühles Bier im Biergarten ist vor allem im Sommer was Feines! Wenn's bei dem einen bleibt, ist das auch in Ordnung. Die 210 Kalorien bei einem halben Liter lassen sich noch ganz gut verkraften. Doch schon beim zweiten steigt nicht nur der Alkohol-Pegel, sondern auch der Kaloriengehalt.

Abnehmen: Macht die Low-Fat-Diät fett?

Wein

Dem Wein eilt zwar ein gesünderer Ruf voraus als dem Bier, doch auch der vergorene Beerensaft hat es kalorientechnisch in sich. Ein Glas (0,3 Liter) trockener Rotwein kommt auf etwa 200 Kalorien, ein Glas trockener Weißwein sogar auf etwa 215 Kalorien. Das sind bei zwei Gläsern schon etwa 400 Kalorien. Um die wieder loszuwerden, müssten Sie bei einem Gewicht von 70 Kilogramm ca. 45 Minuten lang joggen gehen…

Avocado
Die Avocado gilt als die fetthaltigste Frucht überhaupt — was nicht heißt, dass sie ungesund ist. Die grüne Exotin liefert lebenswichtige Nährstoffe, Vitamine und Fettsäuren. Allein 100 Gramm Avocadofleisch enthalten aber auch schon gut 200 Kalorien und etwa 23 Gramm Fett! Wenn Sie auf Ihre Linie achten, sollten Sie Avocados besser in Maßen genießen.

Saft
Saft ist gesund — so häufig die Annahme. Schließlich ist er ja aus Früchten! Doch in Apfel-, Obstsaft und Co. steckt auch ganz schön viel Fruchtzucker. Ein Liter Saft ist je nach Sorte vollgepackt mit 400 bis 500 Kalorien. In Traubensaft stecken in der Literpackung sogar knapp 700 Kalorien. Trinken Sie lieber Schorlen, die reduzieren den Kaloriengehalt bei einer Halb-Halb-Mischung um die Hälfte und löschen auch den Durst besser.

Trockenfrüchte
Sie gelten als Fitmacher und in der Tat sind Trockenfrüchte als Knabberei zwischendurch wesentlich gesünder als Gummibärchen und Co. Aber vorsicht: Der Knusperspaß enthält aufgrund des Trocknungsprozesses wesentlich mehr Fruchtzucker als Bananen, Äpfel und Trauben im „Naturzustand". So kommt eine 25 Gramm-Portion getrockneter Apfel auf etwa 63 Gramm, Bananen-Chips auf ca. 80 Gramm und Rosinen (also, getrocknete Weintrauben) 73 Gramm. Knabbern ist damit erlaubt, aber eine ganze Packung verschlingen sollte man dann vielleicht doch nicht.

Zwei Liter pro Tag: Trinken wir zuviel Wasser?

Smoothie
Einmal durch den Mixer gejagt, lassen sich die pürierten Fruchtsäfte einfach aus dem Glas genießen — und der tägliche Vitaminbedarf ist damit auch gedeckt. Oft wird das Getränk aber noch zusätzlich gesüßt und ruckzuck hat man bei einem 250 Milliliter-Becher 150 Kalorien intus. Und am liebsten würde man dann gleich noch einen trinken, denn im Gegensatz zu Obst schaltet sich leider der Sättigungseffekt bei der flüssigen Vitaminbombe nicht so schnell ein. Ab und an also doch besser mal zum „richtigen" Apfel greifen!

Nüsse
Die Auswahl ist groß beim Knabberspaß mit Nüsschen: Macadamia, Haselnuss, Pekanuss oder vielleicht Pistazien? Wichtig ist, dass Sie's mit dem Verzehr der Hülsenfrüchte nicht übertreiben, denn ihr Fettgehalt — auch wenn's pflanzlich und gut ist — ist ganz schön hoch und je nach Nusssorte sogar besonders gehaltvoll. So enthalten 100 Gramm Macadamia-Nüsse ganze 700 Kalorien! Besser fahren Sie da mit Erdnüssen, die kommen „nur" auf 570 Kalorien bei der gleichen Menge, was allerdings immer noch ganz schön ordentlich ist. Wenn Sie also die Nusspackung öffnen, sollten Sie sicher sein, dass genug Leute da sind, mit denen Sie den Inhalt teilen. Sonst haben Sie schwuppdiwupps über 1000 Kalorien gefuttert…

Meistgelesene Lifestyle-Artikel

Yahoo Clever diskutiert . . .

  • 's avatar
    • Beste AntwortMan kann sich auf zwei Arten abgrenzen. Das ist diese ausgefallene Schiene, wo die Namen von den Kindern bis weit in die Grundschule nicht einmal buchstabiert werden können, angelehnt an möglichst exotische Vorbilder, Figuren der Popkultur. Und dann gibt es die Masche, die die akadamische Mittelschicht fährt und mit voller Absicht in die Kiste nahezu altmodischer Namen greift und den Prenzlauer Berg mit Wilhelms und Friederichs bepflastert. Ein bisschen Phantasie ist völlig okay, wenn der Name aber zu sehr nach Stripperin, Nageldesignerin oder 90er Jahre Boygroupmitglied klingt, dann ist man wahrscheinlich zu weit gegangen. Man darf immer im Hinterkopf behalten, dass das Kind im ersten Moment zwar putzig und süß ist und man seine subjektiv empfundene Einzigartigkeit in die Welt hinausschreien möchte, dass das Kind mit diesem Namen aber leben muss. Vielleicht wäre ein Ansatzpunkt sich zu fragen, wie der Name auf einer Visitenkarte eines Anwaltes/ Arztes/ Richters aussähe und welchen Eindruck dieser Name auf einer Visitenkarte hinterlassen würde. Nicht, dass alle Kinder Arzt, Anwalt oder Richter werden sollen, aber es sind mehr oder weniger respektable Berufe, die man ernst nehmen will.
    • Pierre ist schön und in deutschland nicht weitverbreitet der name ist entscheidend für die zukunft des kindes kevinses gehen nicht auf unis lukasses schon ich kenne nur einen kevin der auf die uni geht und er ist in prüfungen durchgefallen!! EINEN KEVIN!! bei manchen menschen sagt man auch "er sieht wie ein horst aus" und oft stimmt es niemals würde ich mein kind kevin oder chantal nennen. aber ausländische namen auch oft nicht gut wenn arbeitgeber etwas türkisches sehen scheuen sie sich auch oft. ein schwarzer freund wurde von einem facharzt abgelehnt weil es angeblich keinen termin mehr gab. seine weiße freundin hat dort dann angerufen und konnte einen termin für ihn ausmachen. egal das ist was anderes. ich würde mein kind aber auch nicht luke skywalker nennen. etwas ganz normales würde ich mir aussachen. aber keinen trendnamen. denn ein trend geht vorbei und ein kind wird hoffentlich sehr alt.
    • Traditionen finde ich gut: Die Erna bei uns ausm Hinterhaus, hat ihre Tochter Erna genannt, weil alle weiblichen Erstgeborenen Erna heißen. Der Sohn heißt Locke. Weil alle männlichen Erstgeborenen halt Locke heißen. Ich hab gefragt, ja was ist denn, wenn Ihr noch ein Kind bekommt? Sie meinte, dann werden da halt Nummern drangehängt. Das finde ich schön. ...die haben übrigens immer so gute Ideen...so bodenständig.
  • Noch 110 Zeichen

Tests