Voller Bauch? Diese Lebensmittel helfen!

Es ist die Zeit der Völlerei und Nascherei. Hier noch ein Stück Stollen, da noch eine Gänsekeule, kugelrund ist der (Vor-)Festtagsbauch. Neben den zusätzlichen Pfunden macht uns auch die übersteuerte Verdauung zu schaffen. Dabei entstehen im Körper vermehrt freie Radikale, die dem Körper Schaden zufügen können. Um das zu vermeiden, müssen sie einfach das Richtige essen.

Obst als Nachtisch nach einem Festmahl tut gut (Bild: thinkstock)Obst als Nachtisch nach einem Festmahl tut gut (Bild: thinkstock)

Gewürze
Würzen für den Geschmack und gegen freie Radikale! Der Griff zu den richtigen Kräutern kann dem Negativ-Effekt der Zellangreifer entgegenwirken. Laut einer im „The Journal of Nutrition" 2011 veröffentlichten Studie werden zwei Teelöffel der folgenden Mischung gegen übereifrige freie Radikale empfohlen: Rosmarin, Oregano, Zimt, Kurkuma, schwarzer Pfeffer, Nelken, Knoblauch-Pulver und Paprika.

Für die Studie aßen Testpersonen eine reichhaltige Mahlzeit angereichert mit eben diesen Gewürzen. Danach wiesen sie einen niedrigeren Triglycerid- und Insulinspiegel und einen höheren Antioxidantien-Gehalt auf als die Kontrollgruppe, die ein Festessen ohne die entsprechenden Aromen verdrückt hatte.

Forscher nehmen an, dass durch die Kräuter zum Einen die Fettaufnahme verringert wird. Antioxidantien schützen unsere Zellen zudem vor freien Radikalen, die die Strukturen von Zellen schädigen, was u.a. zu Herz-Kreislauf-Problemen führen kann.

Wintersport: Eiskalte Kalorien-Killer

Orangensaft

Orangensaft ist reich an Flavenoiden, die in ihrer Zusammensetzung Antioxidantien ähneln. Laut einer Studie von „The American Journal of Clinical Nutrition" im Jahr 2010 können die sekundären Pflanzenstoffe die schädlichen Effekte eines kalorienreichen Schmauses ausgleichen. Ein Glas O-Saft zum fett- und reichhaltigen Frühstück sorgte bei Testpersonen nach der Mahlzeit  für weniger freie Radikale im Blut als bei Personen, die dabei ein Glas Limo oder Wasser tranken. Außerdem gingen im Gegensatz zu letzteren bei den Saft-Trinkern Blutwerte, die mit Herz-Kreislauferkrankungen in Verbindung stehen, zurück.

Obst

Nach dem Festtagsmahl etwas Leichtes hinterher — Obst zum Beispiel! Beeren, Grapefruits, Kiwis und Kirschen etwa weisen einen hohen Gehalt an Antioxidantien auf, die die schädlichen freien Radikale im Zaum halten. Ohne diese gesunde Nachspeise kann Völlerei auf Dauer ganz schön ungesund werden.

Sport bei Erkältung: Lieber Vor-, als Nachsicht

Essig
Ja, sauer ist er, passt aber zum Salat oder auch als Schuss in Soßen mitunter ganz hervorragend. Und er versetzt dem hochschnellenden Blutzuckerspiegel nach einer üppigen Mahlzeit einen Dämpfer. Gut so, denn das zügelt unseren Appeti. Steigt der Blutzuckerspiegel nämlich plötzlich in die Höhe, ist der Heißhunger nicht weit.

Wein

Rotwein passt nicht nur hervorragend zur Gans mit Rotkohl und Klößen. Nein, offenbar wirkt er sich auch positiv auf die Verarbeitung von fetthaltigen Speisen auf. Er soll zur Drosselung der Produktion einer Verbindung führen, die der Körper nach einem üppigen Mahl herstellt und die in Zusammenhang mit Herzkrankheiten steht. Gegen ein Glas Rotwein zum Essen spricht also gar nichts — viel mehr sollten es dann aber auch nicht werden…

Meistgelesene Lifestyle-Artikel

Yahoo Clever diskutiert . . .

  • 's avatar
    • Beste AntwortMan kann sich auf zwei Arten abgrenzen. Das ist diese ausgefallene Schiene, wo die Namen von den Kindern bis weit in die Grundschule nicht einmal buchstabiert werden können, angelehnt an möglichst exotische Vorbilder, Figuren der Popkultur. Und dann gibt es die Masche, die die akadamische Mittelschicht fährt und mit voller Absicht in die Kiste nahezu altmodischer Namen greift und den Prenzlauer Berg mit Wilhelms und Friederichs bepflastert. Ein bisschen Phantasie ist völlig okay, wenn der Name aber zu sehr nach Stripperin, Nageldesignerin oder 90er Jahre Boygroupmitglied klingt, dann ist man wahrscheinlich zu weit gegangen. Man darf immer im Hinterkopf behalten, dass das Kind im ersten Moment zwar putzig und süß ist und man seine subjektiv empfundene Einzigartigkeit in die Welt hinausschreien möchte, dass das Kind mit diesem Namen aber leben muss. Vielleicht wäre ein Ansatzpunkt sich zu fragen, wie der Name auf einer Visitenkarte eines Anwaltes/ Arztes/ Richters aussähe und welchen Eindruck dieser Name auf einer Visitenkarte hinterlassen würde. Nicht, dass alle Kinder Arzt, Anwalt oder Richter werden sollen, aber es sind mehr oder weniger respektable Berufe, die man ernst nehmen will.
    • Pierre ist schön und in deutschland nicht weitverbreitet der name ist entscheidend für die zukunft des kindes kevinses gehen nicht auf unis lukasses schon ich kenne nur einen kevin der auf die uni geht und er ist in prüfungen durchgefallen!! EINEN KEVIN!! bei manchen menschen sagt man auch "er sieht wie ein horst aus" und oft stimmt es niemals würde ich mein kind kevin oder chantal nennen. aber ausländische namen auch oft nicht gut wenn arbeitgeber etwas türkisches sehen scheuen sie sich auch oft. ein schwarzer freund wurde von einem facharzt abgelehnt weil es angeblich keinen termin mehr gab. seine weiße freundin hat dort dann angerufen und konnte einen termin für ihn ausmachen. egal das ist was anderes. ich würde mein kind aber auch nicht luke skywalker nennen. etwas ganz normales würde ich mir aussachen. aber keinen trendnamen. denn ein trend geht vorbei und ein kind wird hoffentlich sehr alt.
    • Traditionen finde ich gut: Die Erna bei uns ausm Hinterhaus, hat ihre Tochter Erna genannt, weil alle weiblichen Erstgeborenen Erna heißen. Der Sohn heißt Locke. Weil alle männlichen Erstgeborenen halt Locke heißen. Ich hab gefragt, ja was ist denn, wenn Ihr noch ein Kind bekommt? Sie meinte, dann werden da halt Nummern drangehängt. Das finde ich schön. ...die haben übrigens immer so gute Ideen...so bodenständig.
  • Noch 110 Zeichen

Tests