Fashion Dope
  • #68 Simon, Karlstraße, München

    Schöne Winterstiefel für Männer sind eine echte Rarität. Entweder haben sie eine klobige Sohle und erinnern in ihrer Machart an Wanderschuhe, oder ihr Design verzichtet auf jegliche Extravaganz, sprich: Sie sind unspektakulär und damit aus modischen Gesichtspunkten todlangweilig. Wenn aber ein Mann guten Geschmack in Schuhfragen beweist, dann stimmt meist auch das restliche Styling. So wie bei Simon.

    Stiefel aus schwarzem Nappaleder mit Lammfellfutter von Blackstone (Bild: CCM)Stiefel aus schwarzem Nappaleder mit Lammfellfutter von Blackstone (Bild: CCM)

    Weiterlesen »Von #68 Simon, Karlstraße, München
  • #67 Trini, Augustenstraße, München

    Es ist die neue und gleichzeitig die älteste Farbkombination, die es gibt: Schwarz und Weiß ist simpel, doch genau darin liegt die Styling-Herausforderung. Denn nichts ist langweiliger als eine weiße Bluse zur schwarzen Hose.

    Wie schafft man es also, die volle Wirkung dieses ewig modischen Kontrasts zu entfalten? Anhaltspunkte liefern zum einen die Frühjahrskollektionen 2013, beispielsweise Marc Jacobs oder Lanvin. Man kann sich aber genauso gut von Streetstyles wie dem von Trini inspirieren lassen.

    Die Filmproduzentin Trini im monochromen Schwarz-Weiß-Outfit (Bild: CCM)Die Filmproduzentin Trini im monochromen Schwarz-Weiß-Outfit (Bild: CCM)

    Weiterlesen »Von #67 Trini, Augustenstraße, München
  • #66 Aline, Schulterblatt, Hamburg

    Wie hat es ein guter Freund von mir bei meinem letzten Besuch in Hamburg so treffend formuliert: "Leute aus München fahren nach Hamburg, um ein bisschen Realität zu schnuppern. Berlin dagegen würde sie erschlagen." Da ist etwas Wahres dran. Denn während der Münchner Kleidungsstil doch recht konform und konservativ ist, experimentieren die Hanseaten - ohne gleichgültig mit Mode umzugehen.

    Aline trägt ihren Hund Else im Arm und eine Melone auf dem Kopf (Bild: CCM)Aline trägt ihren Hund Else im Arm und eine Melone auf dem Kopf (Bild: CCM)

    Zwar mag Aline erst kurz vor dem Mittagessen aufgestanden sein, doch wahllos zusammengewürfelt wirkt ihre Kleidung nicht. Dann eher smart casual, wie es auf englisch so schön heißt.

    Weiterlesen »Von #66 Aline, Schulterblatt, Hamburg
  • #65 Die 3, Max-Joseph-Platz, München

    Das Bild dieses Trios ist dem Zufall geschuldet. Denn eigentlich kennen sie sich gar nicht. Und doch gibt es ein verbindendes Element, das den Look der drei dominiert. Sprechen wir eine Runde über Kragenausschnitte.

    Die 3 haben einen sehr unterschiedlichen, aber außergewöhnlichen Look (Bild: CCM)Die 3 haben einen sehr unterschiedlichen, aber außergewöhnlichen Look (Bild: CCM)

    Die Acid-Waschung passt zur Punk-Frisur: Hoang trägt sein kurzärmliges Jeanshemd hoch geschlossen, was in Kombination mit den hochgekrempelten Ärmeln etwas gewöhnungsbedürftig aussieht. Noch überraschender ist allerdings der Rosenkranz, den er um den Hals hängen hat. Doch hier greift das Vorrecht der Teenager, sich modisch auszutoben.

    Weiterlesen »Von #65 Die 3, Max-Joseph-Platz, München
  • #64 Nina, Residenzstraße, München

    Fahrräder sind nicht das zentrale Thema dieses Blogs, aber ist dieses türkisblaue Retro-Rad von Abici nicht wunderschön? Gut, so viel dazu. Ab jetzt geht es wieder um Streetstyle, um genauer zu sein um den Stil von Nina.

    Ninas schönstes Accessoires ist ihr türkisblaues Retro-Bike (Bild: CCM)Ninas schönstes Accessoires ist ihr türkisblaues Retro-Bike (Bild: CCM)

    Es müssen nicht immer Volants, Rüschen oder Stickereien sein, manchmal - gerade bei Temperaturen jenseits der 30 Grad - reicht ein weißes Top, lässig in den vorderen (!) Bund einer leichten Sommerhose gesteckt. Ninas Ass im Ärmel: Sie ist groß und kann daher weit geschnittene Hosen - wie dieses Modell aus bedruckter Seide von Massimo Dutti - sehr gut tragen.

    Weiterlesen »Von #64 Nina, Residenzstraße, München
  • #63 Becky, Hofgarten, München

    Bevor Becky in wenigen Tagen nach Vietnam reist, verbringt die 25- jährige US-Amerikanerin noch ein paar Tage in München. Im Gepäck: jede Menge Sommermode.

    Die Sonnenbrille ist von Target, die Kreolen von Forever 21 (Bild: CCM)Die Sonnenbrille ist von Target, die Kreolen von Forever 21 (Bild: CCM)

    Sommerlich ist auch ihr Styling. Die offenen Haare locken sich über die Schultern, das Make-up ist dezent. Dafür wählt sie auffällige Ohrringe von Forever 21.

    Weiterlesen »Von #63 Becky, Hofgarten, München
  • #62 Felix, Kaulbachstraße, München

    Mein erster Gedanke war: Wahnsinns-Tolle. Dann dreht der Typ sich um und trägt ein T-Shirt mit "Pulp Fiction"-Aufdruck. Zugegeben, keine schlechte Wahl für ein Geburtstags-Outfit.

    Felix trägt ein T-Shirt mit "Pulp Fiction"-Print und einen Trenchcoat von Zara (Bild: CCM)Felix trägt ein T-Shirt mit "Pulp Fiction"-Print und einen Trenchcoat von Zara (Bild: CCM)

    Auch ohne den Schriftzug auf dem T-Shirt vollständig lesen zu können, das Filmplakat zum Blockbuster von Quentin Tarantino erkennt man an Uma Thurmans Pose. Felix hat das T-Shirt im Sommerurlaub in Italien gekauft. Darüber trägt er einen klassischen Trenchcoat von Zara.

    Weiterlesen »Von #62 Felix, Kaulbachstraße, München
  • #61 Bernd, Övelgönne, Hamburg

    Darf man Mützen - und wir sprechen hier nicht von Baseballkappen - im Sommer tragen? Solange es nicht unerträglich heiß ist, spricht - wie ich finde - nichts dagegen. Vorausgesetzt, man kombiniert dazu keine Sandalen!

    Bernd trägt ein Oberteil von Ann Demeulemeester und eine Jeans von Dries van Noten (Bild: CCM)Bernd trägt ein Oberteil von Ann Demeulemeester und eine Jeans von Dries van Noten (Bild: CCM)

    Bernds graue Beanie ist von H&M und sicherlich ein Accessoire, das zumindest theoretisch das gesamte Jahr einsatzbereit ist. Genau wie die Sonnenbrille von Prada.

    Weiterlesen »Von #61 Bernd, Övelgönne, Hamburg
  • #60 Lena, Beim Grünen Jäger, Hamburg

    Es muss nicht immer Neon sein: Grelle Töne und schräge Schnitte garantieren keinen gelungenen Auftritt. Trotzdem setzen Farbe und Form die wichtigsten modischen Statements. Ja, immer.

    Lena trägt ein Stirnband von Topshop und Ringe von Cos als Kettenanhänger (Bild: CCM)Lena trägt ein Stirnband von Topshop und Ringe von Cos als Kettenanhänger (Bild: CCM)

    Lena entscheidet sich für ein Ton-in-Ton-Ensemble mit - und das ist der Knackpunkt im positiven Sinn - unterschiedlichen Texturen. Ihr geflochtenes Haarband ist von Topshop, die boxartige Strickjacke hat sich die 28-Jährige auf einem Flohmarkt in München gekauft. Dort, wo es ihrer Meinung nach die besten gibt.

    Weiterlesen »Von #60 Lena, Beim Grünen Jäger, Hamburg
  • #59 Katharina, Georg-Elser-Platz, München

    Kann Rot zu tragen denn Modesünde sein? Harte Verfechter der Stilbibel meinen, Rothaarige sollten die Finger von Rot lassen, weil die Mischung unkontrollierbar und explosive sei. Ich vertrete die gegenteilige Ansicht: Die Kombination ist der Knaller, wenn die Farbnuance stimmt, wie hier bei Linguistik-Studentin Katharina.

    Nietentasche und Schmetterlinge: Katharina kann beides! (Bild: CCM)Nietentasche und Schmetterlinge: Katharina kann beides! (Bild: CCM)

    Das tomatenrote Oberteil von American Apparel betont den Porzellanteint der 27-Jährigen; der tiefe Rückenausschnitt entblößt zahlreiche Tattoos, die sich über ihre rechte Schulter bis zum Dekolletée erstrecken.

    Weiterlesen »Von #59 Katharina, Georg-Elser-Platz, München

Seitenumbruch

(68 Artikel)

Meistgelesene Lifestyle-Artikel