Bräune erhalten: So kommen Sie knackig in den Herbst

Sie sind aus dem Urlaub zurück und bertrachten Ihr knackig gebräuntes Spiegelbild mit einem lachenden und einem weinenden Auge: Denn so gut Ihnen Ihr sonnengeküsster Anblick gefällt, so schnell ist er auch wieder Geschichte. Die vielen Stunden am Strand sollen aber nicht umsonst gewesen sein — um die sexy Bräune ein wenig länger haltbar zu machen, gibt es ein paar einfache Verhaltensregeln.

Mit einfachen Tricks hält die Urlaubsbräune länger! (Bild: thinkstock)Mit einfachen Tricks hält die Urlaubsbräune länger! (Bild: thinkstock)


Fleißig eincremen

Ist Ihre Haut gut mit Feuchtigkeit versorgt, schuppt sie sich deutlich weniger. Und damit hält die Bräune länger. Darum sollten Sie darauf achten, sich regelmäßig einzucremen: Aloe Vera beruhigt, Harnstoff macht geschmeidig und Vitamin E beruhigt bei Schäden durch starke Sonneneinwirkung. Gönnen Sie sich und Ihrer Sommerbräune ab und zu eine Quarkmaske. Überigens ist die Versorgung der Haut mit Feuchtigkeit auch unabhängig vom Sonnenbaden ein Muss — Sie wollen doch keine Falten!

Peelings
Viele glauben, dass sich durch Peelings die oberste Hautschicht, und damit die Bräune, verabschiedet. Dabei ist es durchaus ratsam, einmal in der Woche ein sanftes Peeling zu verwenden — auf diese Weise beseitigen Sie kleinere Schüppchen, die sich aufgrund der intensiven Sonneneinwirkung auf Ihrer Haut gebildet haben und Ihre Bräune fleckig erscheinen lassen. Ihre Haut wird wieder geschmeidig und strahlend schön — wie frisch aus dem Sommerurlaub.

9 Beauty-Probleme und ihre Lösungen

Reize vermeiden
Was die oberere Hautschicht angreift, schadet natürlich auch der Bräune. Halten Sie sich daher fern von allem, was die Haut reizen könnte — alkoholhaltige Deodorants, Gesichts- und Duftwasser sind vorerst tabu. Reinigen sollten Sie Ihr Gesicht ganz vorsichtig mit milden, seifenfreien Emulsionen. Und  auch wenn Sie Ihren sonnengeküssten Körper gerne zur Schau stellen möchten — machen Sie erstmal einen Bogen um öffentliche Bäder. Gechlortes Wasser reizt Ihre Haut und trocknet sie aus.

Sparsam duschen
Klingt komisch, ist aber so: Langes Duschen wäscht die Bräune weg! Langes Unterm-Wasserstrahl-stehen versorgt die Haut eben nicht mit mehr Feuchtigkeit. Natürlich sollen Sie sich waschen, achten Sie aber darauf, nicht allzu heißes Wasser und keine aggressive Seifen oder stark parfümierte Reinigungsprodukte zu benutzen. Rückfettende Gels und Öle sind zu empfehlen — und im Anschluss das Eincremen nicht vergessen!

Richtig frühstücken: So starten Sie fit in den Tag!

Bräune von innen
Mit der richtigen Ernährung können Sie dafür sorgen, dass Ihre Haut lange knackig braun bleibt: Vitaminreiche Lebensmittel wie Zitrusfrüchte, frisches Gemüse und Salat wirken Wunder für Ihren Teint. Vor allem Mangos, Karotten, Spinat und Brokkoli lassen die Bräune dank des hohen Gehalts an Karotin lange strahlen. Von Zigaretten und Alkohol sollten Sie, nicht nur Ihrer Bräune zuliebe, die Finger lassen. Doch nicht alle Laster sind verboten: Schokolade tut nicht nur Ihrer Stimmung gut — das in Kakao enthaltene Kupfer wirkt wie ein Kickstarter für Ihre Pigmentbildung.

Meistgelesene Lifestyle-Artikel

Tests